Anbieter

Jeder 3. Haushalt für HD-Empfang ausgerüstet / HDTV (High Definition)

Nach einem Bericht vom Branchenverband Bitkom, ist nach dem Start von öffentlich-rechtlichem HD TV vor einem Jahr jeder dritte Haushalt bereits für HD ausgerüstet. Worauf kommt es aber beim Empfang von HDTV an und wie kann man HD zu sich nach Hause holen? Hochauflösendes Fernsehen ist in aller Munde und erobert den TV Markt innerhalb eines Jahres im Sturm.

Digitaler TV-Empfang ist Vorraussetzungen, um HD Fernsehen empfangen zu können

Entscheidend ist der Empfangsweg des TV Programms. HD kann über digitale Empfangswege genutzt werden, am häufigsten geschieht dies über den digitalen Kabelanschluss der einzelnen Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Ebenfalls kann HD über IPTV, wie z.B. Telekom Entertain oder Vodafone TV, empfangen werden. Voraussetzung ist hier zusätzlich eine vorab festgelegte minimale Internetgeschwindigkeit (bei Vodafone mindestens 9700 kBit/s und bei Telekom mind. VDSL25). HD kann ebenso über Satellit digital genutzt werden. Die einzige Ausnahme bildet Fernsehen per DVB-T, denn obwohl es auch ein digitaler Empfang ist, werden mit DVB-T keine HD Sender übertragen.

Jeder 3. Haushalt für HD-Empfang ausgerüstet / HDTV (High Definition)

Geeignete HD Geräte sind ebenfalls nötig – Fernseher, Receiver und CI+ Module

Im Jahr 2010 wurden insgesamt 9,6 Mio Flachbildfernseher verkauft (Sie haben noch keinen? Günstige Angebote im T-Online Shop und bei Amazon.). Flachbildfernseher sind für den Genuss von HDTV ein Muss. Je nach TV Gerät sind entweder schon HD-fähige Receiver integriert (z.B. für Kabelfernsehen DVB-C Receiver) oder müssen zusätzlich erworben werden. Die deutschen Kabelanbieter Kabel Deutschland, Kabel BW, Telecolumbus und Unitymedia stellen die Geräte meistens gegen eine monatliche Gebühr oder zum Kauf zur Verfügung. Die Geräte (HD Receiver) werden dann mittels HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen. Eine weitere Möglichkeit ist das CI+ Modul welches direkt in einen Steckplatz des Fernsehers eingefügt werden kann. Röhrenfernseher können aufgrund fehlender Anschlüsse (HDMI Eingang) nicht mit diesen Geräten aufgerüstet werden. Bei IPTV bieten die Anbieter jeweils eigene Geräte / Empfänger an (Telekom Enterain Media Receiver oder Vodafone TV Center), die für den Empfang von HDTV benötigt werden.

Öffentlich-rechtliche HD Sender sind nicht verschlüsselt – HDTV Pay TV schon

Die öffentlich-rechtlichen HD Sender ARD HD und ZDF HD werden unverschlüsselt ausgestrahlt, so dass sie im Kabelfernsehen von jedem Kunden mit entsprechenden Geräten empfangen werden. Kunden die bereits einen Fernseher mit eingebautem HD Tuner besitzen, können diese beiden Sender kostenfrei und ohne weitere Geräte nutzen. Weitere HD Sender gibt es bei den einzelnen Anbietern in unterschiedlichem Umfang über das PayTV Angebot. Die Privatsender wie ProSieben HD, RTL HD oder Vox HD werden bei einzelnen Anbieter also in unterschiedlichen Paketen als Zusatzangebot für den Kunden bereitgestellt. Bei Vodafone TV sind sogar 12 HD Sender (inkl. Pro7 HD usw.) kostenfrei enthalten. Auch  National Geographic HD, Syfy HD oder Fox HD können bei den meisten Kabelanbietern und IPTV Anbieter dazu bestellt werden.

2011-03-10T08:55:40+00:00 / 2016-09-16T02:47:30+00:00 / Allgemein (Beratung)

Ein Gedanke zu „Jeder 3. Haushalt für HD-Empfang ausgerüstet / HDTV (High Definition)“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016