Anbieter

Internet auf Fernseher wird Standard (Hybrid / Connected / Smart TV)

Nach einer aktuellen Auswertung des EITO wird Internet auf dem Fernseher immer mehr zum Standard. Die Rede ist von Hybrid TV (HbbTV), Connected TV oder auch Smart TV. Der Markt für internetfähige Fernseher wächst um 40 Prozent und in der EU sind bereits über 10 Millionen Fernseher mit Internetanbindung verkauft wurden, Tendenz weiter steigend.

Umsatz mit Hybrid TV (HbbTV) Geräten steigt / Internet mit Connected TV bzw. Smart TV

Internetfähige Fernseher liegen voll im Trend, so eine aktuelle Auswertung. Hybrid TV Geräte (auch HbbTV genannt) setzen sich immer mehr in deutschen und europäischen Wohnzimmern durch. In Deutschland rechnet man damit, dass die internetfähigen Connected TV bzw. Smart TV in diesem Jahr 44 Prozent zulegen und damit Geräte im Wert von 3,5 Milliarden Euro verkauft werden. Durch den Preisverfall im Elektronikbereich, ist die Steigerung bei den Stückzahlen sogar noch höher, so werden dieses Jahr etwa 60 Prozent mehr Hybrid TV mit Internetanbindung verkauft, also noch im Vorjahr, die Absatzzahlen gehen also von 2,2 Millionen Connected TV auf etwa 3,4 Millionen Smart TV. „Internetfähige Fernsehgeräte sind der Top-Trend in der Unterhaltungselektronik“ sagte Ralph Haupter vom BITKOM zu dieser aktuellen Entwicklung in Deutschland mit Hybrid TV / HbbTV.

>>> Angebote für Kabelfernsehen in Deutschland

Internet auf Fernseher wird Standard (Hybrid / Connected / Smart TV)

Hybrid TV / Internet TV nicht nur in Deutschland – auch in Europa mehr SmartTV Absatz

Nicht nur in Deutschland steigt der Umsatz mit den internetfähigen Hybrid TV. Besonders schnell wachsen sie Umsatzzahlen von SmartTV und Connected TV auch in Frankreich und Großbritannien, wo sich der Absatz im Jahr 2011 etwa gegenüber 2010 verdoppeln soll. Für Frankreich heißt des 1,6 Milliionen Geräte und für Großbritannien geht man von 2,1 Millionen HbbTV aus. EU-weit sollen im Jahr 2011 etwa 10 Millionen internetfähige Fernseher abgesetzt werden, im nächsten Jahr 2012 ist sogar schon von 13 Millionen Smart TV die Rede, davon etwa 4,3 Millionen allein in Deutschland. Umsatzmäßig bedeutet dies für die Hersteller von Connected TV, dass in der EU im Jahr 2011 etwa 10,4 Milliareden Euro umgesetzt werden (plus 42 Prozent zu Vorjahr) und für das Jahr 2012 etwa 12,2 Milliarden Euro (etwa 20 Prozent weitere Steigerung) umgesetzt werden.

TV-Apps liegen im Trend sowie Video-on-Demand per Hybrid TV besonders beliebt

Es hat einen Grund, warum sich immer mehr Kunden für einen Fernseher entscheiden, der nicht nur einen Antennenanschluss, sondern auch einen Internetanschluss hat. Diese Geräte haben Zugriff auf das Heimnetzwerk und können so zum Beispiel freigegebene Musik, Videos oder Fotos wiedergeben. Besonders beliegt bei den Kunden sind auch Videos über das Internet direkt auf dem Fernseher sowie Video on Demand (VoD – z.B. über maxdome). Damit können Sie fast keine Sendung mehr verpassen und erweitern Ihr Unterhaltungsprogramm. Über den neuen Standard von Connected TV “HbbTV” (Hybrid TV) können zudem direkt passend zur Sendung programmbegleitende Informationen abgerufen werden. Auch erste Apps sind für SmartTV verfügbar, also kleine Anwendungen ähnlich wie man es bei Smartphones kennt. Mit diesen Apps für die Hybrid Fernseher kann man zum Beispiel das Wetter aufrufen oder sogar Videotelefonate durchführen, weitere Apps werden sicher noch folgen

Nur die Hälfte der Käufer verbindet den Hybrid TV auch tatsächlich mit dem Internet

Laut einer Abschätzung von Bitkom schließen nur etwa die Hälfte der Hybrid TV Besitzer ihren internetfähigen Fernseher auch wirklich am Internet an. Viele Kunden wissen oft gar nicht, was Ihr Fernseher alles kann oder einige scheuen den Aufwand, ein Netzwerkkabel zum Fernseher zu verlegen. Doch hier gibt es Lösungen, auch ohne Bohren usw. Internet zum Fernseher zu bringen, sei es per WLAN Adapter oder auch per Powerline Adapter über die Stromleitung. Einige Kunden wissen tlw. auch gar nicht, dass ihr Fernseher auch über das Internet kommunizieren kann, denn fast alle Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von über 1 Meter (von Markenherstellern) werden standardmäßig mit einem Internetanschluss ausgeliefert. Und auch bei kleinere TV Modellen ist Internet TV immer häufiger mit dabei. Für ältere Fernseher gibt es auch Möglichkeiten, per SetTop Box die Internetfähigkeit herzustellen, doch da sollte man prüfen, ob es nicht sinniger ist, direkt einen neuen Fernseher zu kaufen, der ggf. auch weniger Strom verbraucht. Hybrid TV / SmartTV öffnet einen neuen Weg ins multimediale Internet und für viele eine ideal Ergänzung zum normalen Computer. Laut Bitkom wäre es wünschenswert, wenn die hybriden TV Geräte künftig dem Zuschauer die komplette Internetwelt öffnen. Günstige neue Hybrid TV gibts z.B. bei Amazon oder im T-Online Shop. Achten Sie beim Kauf aber darauf, ob je nach Ihrem Bedarf, ein Satellitenreceiver, ein Kabeldecoder (DVB-C für Kabelfernsehen) oder zum Beispiel ein DVB-T Tuner integriert ist.

>>> Angebote für Kabelfernsehen in Deutschland

2011-07-17T23:21:51+00:00 / 2016-09-16T03:41:13+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016