Anbieter

Telekom will Potential der Kunden besser nutzen (Festnetz / Handy)

Nach einem aktuellen Heise bericht, der auf Daten eines von der Deutschen Presseagentur (dpa) geführten Interviews mit Telekom Vertriebschef Thomas Berlemann basiert, will die Deutsche Telekom das Potential mit den eigenen Kunden besser nutzen. Kunden soll passend zum Festnetztarif zum Beispiel noch ein Smartphone (z.B. Apple iPhone) mit Handyvertrag angeboten werden.

Alles aus einer Hand: Telekom Festnetz Kunden sollen auch Mobilfunk Tarife nutzen

Mit 24,7 Millionen Festnetz Kunden (Telekom Telefonanschluss, Telekom Call & Surf Tarife sowie Telekom Entertain) ist die Deutsche Telekom im Festnetzbereich die Nummer 1 in Deutschland, trotz stetigen Rückgangs aufgrund Wechsel  zu einem günstigeren Anbieter. Im Mobilfunkbereich ist die Telekom (ehemals Marke T-Mobile) mit 34,7 Millionen Kunden ebenfalls sehr stark vertreten, liegt aber hinter der Kundenzahl von Vodafone. Dieses Kundenpotential möchte Thomas Berlemann (Vertriebschef Telekom) jetzt besser nutzen. “Wenn Sie zum Beispiel einen Festnetz-Anschluss haben und die Hotline anrufen, bietet man Ihnen ein iPhone mit einem passenden Vertrag an. So können wir sicherstellen, dass wir das gesamte Potenzial des Kunden ausschöpfen.”

Tarife: > Telekom Festnetz oder > Telekom Mobilfunk

Telekom will Potential der Kunden besser nutzen (Festnetz / Handy)

Bis 2010 waren Festnetz (T-Home) und Mobilfunk (T-Mobile) separate Bereiche der Telekom

Noch bis zum letzten Jahr war an eine konsequente Vermarktung von Festnetz und Mobilfunk Tarifen aus einer Hand aus dem Hause Telekom nicht wirklich zu denken. Komplett eigene Vertriebsstrukturen und IT Systeme machten es sehr schwer, das Kundenpotential richtig zu nutzen. Die Festnetzmarke T-Home konnte daher auch keine Handytarife anbieten und die Mobilfunkmarke T-Mobile hingegen keine DSL Anschlüsse oder Telefonanschlüsse. Aber das ist jetzt anders. Der Wandel bei der Telekom ist zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber zunehmend sollen Kunden beide Produktbereiche aus einer Hand angeboten werden. Neben der noch final nötigen Anpassung der Vertriebssysteme fehlt auch noch die finale Schulung der Mitarbeiter, damit diese sowohl zu Festnetz, als auch zu den Mobilfunktarifen der Telekom beraten können. Vertriebschef Berlemann schließt übrigens auch nicht aus, noch passende Produkte anderer Unternehmen anzubieten, wenn diese passen und auch vom Kunden gewünscht sind (z.b. Ökostrom). Auch wir als unabhängiger Berater zu Telefon und Internet beraten Sie gern zu Festnetz und Mobilfunk Tarifen, und das nicht nur zur Telekom, sondern auch zu anderen Anbietern wie Vodafone, Alice, 1&1 – aber auch zu den Kabelanbietern (Highspeed Internet per TV Kabel). Rufen Sie uns einfach zum Festnetztarif unter 03943-4099922 an (auf Wunsch rufen wir Sie auch kostenlos an für eine Tarifberatung > Zum kostenlosen Rückrufservice).

Servicequalität der Telekom nimmt permanent zu (weniger Beschwerden)

“Wir haben rund 30 Millionen Kunden in Festnetz und Mobilfunk. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei diesem großen Kundenstamm auch mal zu einer Beschwerde kommt, ist bei uns deshalb höher als bei den Mitbewerbern”, so die Aussage von Telekom Vertriebschef Berlemann. Man habe in den letzten Jahren massiv die Servicequalität verbessert. Dies zeigen verschiedene Marktforschungen, aber auch unabhängige Servicetest verschiedener unabhängiger Zeitschriften und Verlage. Gerade erst holte die Telekom den Testsieg bei der connect Leserwahl im Bereich Telefon & Internet sowie IPTV. Über Twitter (@telekom_hilft) bietet die Telekom sogar einen eigenen Service Kanal an, wo 13 Vollzeitkräfte Rat und Tat bieten, wenn es Probleme mit dem Anschluss / Tarif gibt. Und für Kunden, die einen Telekom Anschluss online bestellen, gibt es spezielle Aktionsangebote, z.B. 10 Prozent Rabatt für 1 Jahr auf die monatliche Grundgebühr, egal ob Festnetzvertrag oder Handyvertrag.

Angebote: > Telekom Festnetz oder > Telekom Mobilfunk

2011-07-21T15:39:09+00:00 / 2017-10-04T01:57:46+00:00 / Anbieter Telekom
Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017