Anbieter

EWE nimmt 1800 neue VDSL Schaltkästen bis Ende 2011 in Betrieb

Nach einer Information des Onlineportals Portel.de will der Telefonanbieter und DSL / VDSL Anbieter EWE noch in diesem Jahr 1800 neue VDSL Schaltkästen in Betrieb nehmen. Jetzt wurde der tausendste Technikknotenpunkt mit Glasfaser angebunden und zwar in Wardenburg im Landkreis Oldenburg. Bis Ende 2011 sollen 180.000 Haushalte EWE VDSL nutzen können.

EWE VDSL Ausbau – Very Highspeed DSL Verfügbarkeit im EWE Verbreitungsgebiet

Der Telekommunikationsanbieter EWE hat vor, bis zum Ende des Jahres 1800 Kabelnetzverteiler per Glasfaserleitung anzufinden. Damit kommt die schnelle Glasfaserleitung dichter bis zum Kunden und nur für “die letzte Meile” werden dann noch herkömmliche Kupferleitungen benötigt. Bei Kupferleitungen gibt es, je länger die Leitung wird, Einbußen der Geschwindigkeit. Genau dies ist der Grund, warum EWE die Kabelnetzverzweiter nun nach und nach per Glasfaserleitung anbindet, denn dies ist die Hauptvoraussetzung für eine flächendeckende VDSL Verfügbarkeit im EWE Ausbaugebiet. VDSL steht für Very Highspeed Digital Subscriber Line, also besonders schnelles DSL. Bis zum Jahresende 2011 sollen 1.800 EWE Kabelnetzverzweiger per Glasfaser angebunden werden und so sollen etwa 180.000 potentielle Kunden VDSL von EWE erhalten können. Die neuen EWE Kabelverzweiger (KVz) mit Glasfaseranbindung werden übrigens neben denen der Telekom aufgestellt. EWE Geschäftsführer Dirk Brameier meint dazu: „In Sachen Breitbandausbau gehen wir nun mit voller Kraft in die zweite Jahreshälfte.“ Mit dem Tarif EWE DSL Mega Plus erhalten Kunden VDSL zum sehr günstigen Tarif und mit bis zu 50 Mbit/s etwa 3 mal so schnell, wie mit dem schnellsten DSL 16000 Anschluss. Doch nicht nur beim Download, auch beim Upload ist VDSL deutlich schneller, als DSL. Und EWE Kunden können die neue Bandbreite z.B. direkt für EWE TV nutzen.

>>> EWE DSL und VDSL Verfügbarkeit prüfen + Tarife checken

EWE nimmt 1800 neue VDSL Schaltkästen bis Ende 2011 in Betrieb

EWE erschließt in Gemeinde Wardenburg 38 Technikschränke mit Glasfaser (3.600 Haushalte)

Auch die Gemeinde Wardenburg profitiert vom EWE Netzausbau per Glasfasernetz. So sollen in Wardenburg 38 Technikschränke / Verteiler mit Glasfaser erschlossen werden und damit etwa 3.600 Haushalten der schnelle Zugang zum VDSL Netz von EWE (EWETel) ermöglicht werden. Im gesamten Landkreis Oldenburg sollen bis Ende 2011 etwa 11.000 Haushalte vom Glasfaser / VDSL Ausbau durch EWE profitieren, indem etwa 100 KVz aufgerüstet werden. EWE engagiert sich damit auch auf dem Lande, um schnelles Internet auch in ländlichen Bereichen verfügbar zu machen. EWE will mit dem Glasfaser und VDSL Netzausbau zeigen, dass dies durchaus auch in ländlichen Regionen wirtschaftlich sein kann. Genau das ist auch bei den Kabelanbietern so, denn auch diese engagieren sich viel in ländlichen Bereichen, um dort schnelles Breitband Internet per TV Kabel bereitzustellen.

Verfügbarkeit prüfen: >>> EWE DSL / VDSL oder >>> Kabel Internet

EWE nimmt 1800 neue VDSL Schaltkästen bis Ende 2011 in Betrieb

*Mindestvertragslaufzeiten für EWE VDSL etc. im Onlineshop.

2011-07-31T00:16:05+00:00 / 2016-09-16T03:38:27+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „EWE nimmt 1800 neue VDSL Schaltkästen bis Ende 2011 in Betrieb“

  1. Heißt es also jetzt wirklich nur allgemein bis Ende 2011 oder kann man auch davon ausgehen, dass es vielleicht schon früher in Betrieb genommen wird? Von einem Service Punkt der EWE haben wir nämlich bei neuem Vertragsabschluss erfahren, dass es durchaus sein kann, dass es im September, wenn nicht sogar schon im August in Betrieb genommen wird. Es herrscht hier allgemeine Ratlosigkeit und deswegen frage ich mal nach. Vielleicht können Sie meine Frage beantworten.
    Antwort der Redaktion: Abhängig vom Standort, bis Ende des Jahres sollen die genannten mehr als 1000 Standorte ausgerüstet sein, einzelne Standort werden auch eher erschlossen sein.

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016