Anbieter

Vodafone sieht Zukunft in LTE, Telekom im Glasfaser (Festnetz)

Der Mobilfunkanbieter Vodafone setzt bei den unterversorgten, eher ländlicheren Gebieten auf den Ausbau des neuen Mobilfunknetzes LTE, der Funktechnologie als Breitbandersatz. Mit dieser Entscheidung steht Vodafone allerdings alleine da, denn die Telekom setzt nicht nur auf den LTE-Ausbau, sondern auch auf den Ausbau des Breitband-Internets mit dem Glasfasernetz.

Vodafone sieht die Zukunft im Ausbau des neuen Mobilfunknetzes LTE (Long Term Evolution)

Der Mobilfunkanbieter Vodafone will nicht weiter auf den DSL-Ausbau in Deutschland setzen, sondern eher auf den Ausbau des neuen Mobilfunknetzes LTE (Long Term Evolution), welche vorwiegend erst einmal für die unterversorgten, eher ländlicheren Gebieten vorgesehen ist (weiße Flecken im Breitbandatlas). Auf das Angebot der Telekom doch bei dem Breitbandausbau gemeinsam vorzugehen, äußerte sich der Vodafone-Chef Fritz Joussen im Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS: “Wir zahlen jährlich an den Wettbewerber 500 Millionen Euro an Leitungsmiete. Das rechnet sich für die Telekom, aber nicht für uns.” Die Telekom müsse die Mietzahlungen in das Netz investieren, “statt unsere 500 Millionen Euro als Dividende an die Aktionäre auszuschütten”, so Joussen. Mit dem LTE-Ausbau komme Vodafone wohl auch nicht so schnell voran, wie gewünscht. Grund dafür seien wohl 4000 Aufträge, welche bei der Bundesnetzagentur auf Freischaltung warteten.  Man hofft nun auf ein beschleunigtes Genehmigungsverfahren. In Nordrhein-Westfalen sind bereits 90 Prozent der unterversorgten Gebiete an das Vodafone-LTE Netz angeschlossen. Nun soll auch die Landeshauptstadt versorgt werden, so Joussen zu FOCUS: “Schon bald gehen wir in die Städte und wollen in Düsseldorf beginnen.” Derzeit ist die neue Mobilfunktechnologie LTE nur für Laptops und PCs empfangbar /verfügbar. Für das kommende Jahr erwarte man erste LTE-Handys bzw. Smartphones.

>>> Informationen zu Vodafone LTE, Verfügbarkeit & Bestellung

>>> Informationen zu Telekom LTE, Verfügbarkeit & Bestellung

Vodafone sieht Zukunft in LTE, Telekom im Glasfaser (Festnetz)

Die Telekom hingegen setzt eher auf das Breibandinternet über das Glasfasernetz

Die Telekom hingegen ist der Meinung, dass LTE allein nicht ausreicht. Denn bei der LTE-Technologie ist es so, dass sich mehrere Nutzer eine Mobilfunkzelle teilen müssen. Das verfügbare Tempo der jeweiligen Adresse des Kunden sinkt, umso mehr Nutzer online sind. Gerade Videoanwendungen, welche heute immer beliebter werden, machen einen Großteil des übertragenen Datenvolumens aus. Dies bedeutet im Klartext, wenn ein großer Teil der vier Millionen Vodafone Festnetz Kunden auf Mobilfunk setzen, wird es in den vorhandenen Zellen immer enger. Deswegen ist die Telekom der Meinung, dass es sinnvoller sei, auf Breitband-Internet mit dem Glasfasernetz zu setzen. Das Glasfasernetz soll dann möglichst bis in die Häuser reichen (FTTH = Fibre to the Home). Breitbandinternet wird auch schon von den Kabelanbietern, wie Unitymedia, Kabel BW oder Kabel Deutschland angeboten, bei welchem die Kabelkunden viel schneller, als mit dem schnellsten DSL 16.000 Anschluss surfen (Kabel Internet aktuell mit bis zu 100 bzw. 128 Mbit/s) – bei der Telekom werden es mit FTTH ab nächsten Jahr in ausgewählten Städten sogar bis zu 200 Mbit/s sein. Jährlich investiert die Telekom rund drei Milliarden Euro in Deutschland und setzt bei der Versorgung der Kunden sowohl auf Festnetz, als auch auf Mobilfunk (natürlich auch auf LTE). Der Vodafone-Chef kritisiert, dass die Preise für die sogenannte letzte Meile (TAL = Teilnehmeranschlussleitung) zu hoch seien. Wenn sich Vodafone allerdings die Miete für die “letzte Meile” bei der Telekom sparen möchte, dann steht es dem Unternehmen frei, selbst in die Infrastruktur zu investieren. Das darf natürlich auch gerne in Glasfaser sein. Dann kann sich die Telekom auch vorstellen, bei Vodafone Vorleistungen einzukaufen, so die Aussage im Telekom Blog.

>>> Verfügbarkeit Telekom DSL, VDSL, LTE und Entertain prüfen

>>> Informationen zur Verfügbarkeit der einzelnen Kabelanbieter

2011-09-25T07:54:28+00:00 / 2016-09-16T18:07:54+00:00 / Allgemein (Beratung)

3 Gedanken zu „Vodafone sieht Zukunft in LTE, Telekom im Glasfaser (Festnetz)“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016