Anbieter

Neue Medien im Ländlichen Raum – Innitiative in Baden-Württemberg

Der Breitbandausbau beziehungsweise die Verlegung der Leerrohre in Baden-Württemberg geht weiter voran. Insgesamt wurden schon 1.000 km Leerrohre verlegt. Unterstützung bekommen die Gemeinden vom Land. Breitband Internet ist sehr beliebt, denn viele Verbrauchern sehen immer mehr Online TV bzw. Videos oder hören Musik online per PC oder Smartphone.

Dank finanzieller Unterstützung wurden in den Gemeinden über 1.000 km Leerrohre verlegt

In Baden-Württemberg werden fleißig Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt. „Die Clearingstelle Neue Medien im Ländlichen Raum ist eine typisch baden-württembergische Erfolgsgeschichte. Erfolgreich sind wir, weil alle Mitglieder der Clearingstelle sich im Rahmen ihrer üblichen Tätigkeit zusätzlich und ohne Vergütung engagieren, um gemeinsam an Lösungen für eine flächendeckende Breitbandversorgung des ländlichen Raums zu tüfteln“, sagte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Montag (19. September 2011) anlässlich der 50. Sitzung der Clearingstelle „Neue Medien im Ländlichen Raum“ in Stuttgart. Mit von der Partie waren auch der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation, Thomas Langheinrich, der Präsident des Gemeindetages Baden-Württemberg, Roger Kehle und auch der Rektor der Hochschule Furtwangen University, Prof. Dr. Rolf Schofer. „Auch andere Bundesländer haben inzwischen die Idee der Clearingstelle übernommen“, so der Minister. „Das Geheimnis des Erfolgs der Clearingstelle liege in der erfolgreichen Verzahnung des Sachverstandes des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz mit dem der Landesanstalt für Kommunikation, des Gemeindetags, der Akademie Ländlicher Raum, des Arbeitskreises Mediendörfer, der Hochschule Furtwangen University sowie des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft, so Bonde. „Die Clearingstelle konnte seit ihrer Gründung im Jahr 2004 in fast allen an sie herangetragenen Fällen konkrete Lösungen mit den Gemeinden und Landkreisen erarbeiten und umsetzen.“ Dank finanzieller Unterstützung des Landes wurden in den Gemeinden über 1.000 km Leerrohre verlegt, denn die Verlegung der Rohre ist eine Vorraussetzung, damit man Breitband Kabel verlegen kann. „Auch wenn nicht in jedem Fall die Verlegung von Leerrohren sofort zu der gewünschten Breitbanderschließung eines Dorfes führt, stellt deren Verlegung gewissermaßen eine Anzahlung auf die Zukunftsfähigkeit einer Kommune dar. Denn bei konsequenter Fortführung der Leerrohrverlegung werden die Gemeinden am Schluss über eine Breitbandinfrastruktur verfügen, die den Wohn- und Wirtschaftsstandort erhalten und stärken“, so der Minister.

>>> Verfügbarkeit vom Kabelanbieter Kabel BW prüfen

Neue Medien im Ländlichen Raum - Innitiative in Baden-Württemberg

Foto: LFK (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg)

Stiftungsprofessur „Digitale Medien im Ländlichen Raum“ wurde ins Leben  gerufen

Thomas Langheinrich Präsident der LFK (der Landesanstalt für Kommunikation) gab an, das neue Medien für das Bundesland Baden-Württemberg sehr von großer Bedeutung sei. Breitband Internet ist nicht mehr wegzudenken, denn viele Radio und Fernseh-Angebote werden von den Verbrauchern immer mehr über den PC Bildschirm und Smartphone geschaut bzw. gehört. „Die Datenautobahn spielt für die Städte und Gemeinden im Ländlichen Raum auch im Hinblick auf die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts und ihre generelle Zukunftsfähigkeit eine immer wichtigere Rolle“, so der Präsident des Gemeindetages Baden-Württemberg, Roger Kehle. „Es sei daher für den Gemeindetag von besonderer Bedeutung, im Rahmen der Clearingstelle an allen Maßnahmen mitzuwirken, die eine möglichst rasche flächendeckende Versorgung des Ländlichen Raums mit leistungsfähigem Breitband Internet bewirkten und so eine digitale Spaltung zwischen Stadt und Land verhindern. Hier darf es zu keinem Stadt-Land-Gefälle kommen“, so Kehle. An der Hochschule wurde eine Stiftungsprofessur „Digitale Medien im Ländlichen Raum“ ins Leben gerufen. Diese wird von der Privatwirtschaft und von öffentlichen Händen finanziert. Hier wird fachlich kompetentes Beratungspersonal ausgebildet und diese begleiten zum anderen wissenschaftlich viele Breitband-Projekte im Ländlichen Raum. Sie suchen einen Internetanschluss für schnelles Internet?

>>> Informationen zu den Tarifen von Kabel BW und Bestellung

2011-09-29T00:30:19+00:00 / 2016-09-16T03:26:16+00:00 / Anbieter Unitymedia (Kabel BW)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016