Anbieter

Neuerungen im Telekommunikationsgesetz (TKG) werden befürwortet

Ab sofort werden Gas- und Stromversorger dazu verpflicht unter bestimmten Bedingungen Leerrohre für Internetkabel zur Verfügung zu stellen. Dies hatte der Bundestag beschlossen, denn dadurch werden doppelte Kosten sowie extra Baustellen vermieden. Im Telekommunikationsgesetz (TKG) werden künftig auch andere Dinge geregelt, z.B. ein schnellerer Wechsel des Anbieters.

Neuerungen im Telekommunikationsgesetz (TKG) wurde vom Bundestag beschlossen

Ab sofort gibt es Neuerungen im Telekommunikationsgesetz (TKG), beschlossen vom Bundestag. Der Hightechverband BITKOM  begrüßt dieses, denn so werden Gas und Stromversorger dazu verpflicht, unter bestimmten Bedingungen Leerrohre für Internetkabel zur Verfügung zu stellen. Dadurch werden doppelte Kosten sowie zusätzliche Baustellen vermieden (dafür hatte sich auch BITKOM eingesetzt). Zudem verzichtet die Politik dort auf gesetzliche Regelungen zur Verpflichtung zum Breitband Internet Ausbau. Durch die Breitband-Strategie der Bundesregierung sind bereits gut funktionierende Maßnahmen eingeleitet wurden, wie Maßnahmen zur Erhöhung der Geschwindigkeiten bei der Breitbandversorgung. „Mit der Novelle setzt der Gesetzgeber auf die Dynamik des deutschen Telekommunikationsmarkts und vermeidet ein Übermaß an Regulierung“, erklärte Rohleder. „Der Breitbandausbau in Deutschland ist ein Erfolgsmodell und funktioniert aus dem Markt heraus.“ Zwischen dem Jahr 1998 und 2010 haben die deutschen Netzbetreiber über 93 Milliarden Euro in die Telekommunikationsnetze investiert, davon fast 6 Milliarden im letzten Jahr (laut der Bundesnetzagentur). 99 Prozent der deutschen Haushalte können mit mindestens 1 Mbit/s im World Wide Web surfen (zum Flatrate Tarif). Die restlichen „weißen Flecke“ werden zum Großteil demnächst schon über Funk (LTE = Long Term Evolution) mit Highspeed Internet versorgt werden. Im Jahr 2014 sollen 75 Prozent der deutschen Haushalte eine Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s erhalten, so Bundesregierung und Netzbetreiber. Dies begrüßt BITKOM sehr und wird auch hat hier die volle Unterstützung zugesichert. Sie suchen noch einen geeigneten Internetanschluss?

Verfügbarkeit > Kabel-Internet / > DSL  / > Vodafone LTE / > Telekom LTE

Neuerungen im Telekommunikationsgesetz (TKG) werden befürwortet

Der Hightechverband BITKOM begrüßt die Neuerung für die Verbraucher/Telefon- Internetwechsel

Des Weiteren stehen im neuen Telekommunikationsgesetz (TKG) auch weitere Vorgaben, zum Beispiel wie schnell der Wechsel zwischen Telefon- und Internetanbietern oder Umzüge von Anschlüssen abgewickelt werden – ganz im Sinne der Verbraucher. Auch hier begrüßt der Hightechverband BITKOM diese Neuerung für die Verbraucher, sieht es aber dennoch kritisch (eventuelle erhöhte Fehlerquote bei der Umstellung der Anschlüsse, da die Frist nur einen Arbeitstag beträgt). Für die Telefon und Internet Kunden, die den Anbieter wechseln möchten, ist es jedoch sehr wichtig, das die Umschaltung zum ausgesuchten Anbieter reibungslos verläuft. Außerdem benötigten die Unternehmen zur Umsetzung der verbraucherschutzrechtlichen Regelungen längere technische und organisatorische Übergangsfristen, erklärte der BITKOM, was jedoch in dem Gesetz nicht ausreichend berücksichtigt worden ist.

2011-11-08T00:01:09+00:00 / 2016-09-16T03:46:57+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016