Anbieter

50 Prozent der Deutschen nutzen Internet und Fernsehen / TV parallel

Laut einer Studie der BITKOM nutzen 48 Prozent der deutschen Bundesbürger neben Fernsehen auch parallel Inhalte aus dem Internet. 23 Prozent tun dies häufig und 25 Prozent der Befragten gaben an, dies hin und wieder zu tun. Auch die Zahlen der internetfähigen Fernseher steigen zusehends immer weiter in die Höhe (zeigt Verschmelzung von Fernsehen und Internet).

Viele Fernsehzuschauer surfen neben dem Fernsehen auch im World Wide Web

Eine Studie des Hightechverbandes BITKOM ergab, das 48 Prozent der deutschen Fernsehzuschauer neben dem TV auch im Internet surfen. Einige nutzen beide Sachen (Fernsehschauen und surfen) sogar häufig / regelmäßig parallel zueinander (23 Prozent). Weitere 25 Prozent der Befragten gaben an, dies hin und wieder bzw. gelegentlich zu tun. „Mittlerweile ist es in vielen Wohnzimmern Standard, Internet und Fernsehen gleichzeitig zu benutzen. Meist geschieht das allerdings nicht mit dem Internetanschluss des Fernsehers, sondern durch verschiedene Geräte“ z.B. per Tablet-PC, sagte BITKOM-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter. „Fernsehbildschirm an der Wand und Notebook auf den Knien, so werden heute Medien genutzt.“ Beliebt zum zeitgleichen Fernsehen und surfen im Web sind mobile Endgeräte (58 Prozent nutzen das mobile Notebook). 46 Prozent nutzen den Desktop PC, das mobile Telefon bzw. Smartphone nutzen 7 Prozent und die kleinen Netbooks nutzen 6 Prozent zum surfen beim Fernsehen. Erst ein Prozent der Befragten nutzt das Internet direkt mit einem onlinefähigen Fernsehgerät, so dass Fernsehbilder und Internetinhalte gleichzeitig auf dem Fernsehbildschirm angezeigt werden (z.B. Internet während TV-Werbung).

>>> Verfügbarkeit der einzelnen Kabelanbietern auf einem Blick

>>> Verfügbarkeit aller DSL-Anbieter auf einem Blick

50 Prozent der Deutschen nutzen Internet und Fernsehen / TV parallel

Internetfähige Fernseher rücken immer mehr ins Rampenlicht bei den TV Zuschauern

Das gleichzeitige Fernsehen und auf der Datenautobahn surfen wird bei den Deutschen immer beliebter, auch wenn die Geräte meist getrennt sind, geht’s oft um die gleichen Inhalte. Viele Zuschauer / Internetuser geben in Foren Live-Kommentare ab (z.B. Fußball, Talkshows), recherchieren bei Wikipedia über den Film, den sie gerade schauen oder unterhalten sich mit Freunden via Chat oder Videotelefonie über das laufende Programm. Die Zahlen der internetfähigen Fernseher steigen zusehends immer weiter in die Höhe (was die Verschmelzung von Fernsehen und Internet zeigt). So zeigt sich, dass schon allein etwa vier Millionen Smart TVs verkauft wurden (in Deutschland). Die internetfähigen TV Geräte können ganz einfach zuhause vernetzt werden (Heim-Netzwerk) und somit können dann die Zuschauer auch auf das Internet zugreifen. So lassen sich im heimischen Wohnzimmer lokal im Netzwerk abgelegte Medien (Musik, Fotos …) genauso abspielen, wie solche aus dem Internet (Video on Demand). Interesse an einem Internetanschluss?

>>> Info´s zu den Tarifen aller Kabelanbieter und Bestellung

>>> Info´s zu den Tarifen aller DSL Anbieter und Bestellung

2011-11-23T00:17:16+00:00 / 2016-09-16T04:12:16+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016