Anbieter

LTE Start in München: Bundeskanzlerin testet Telekom 4G Netz

Am 6. Nationalen IT-Gipfel auf der Münchner Messe, hat die Telekom an fünf LTE-Sendeanlagen den Testbetrieb aufgenommen und die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Telekom-Chef René Obermann haben sich von der Leistungsfähigkeit via Videoübertragung vom Tablet PC ins Auto überzeugt. Long Term Evolution (LTE) ist die neue und 4. Generation des mobilen Internets (4G).

Angela Merkel und Telekom-Chef René Obermann haben sich vom LTE überzeugen lassen

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Telekom-Chef René Obermann haben sich von der Leistungsfähigkeit des LTEs (Long Term Evolution) überzeugt, denn heute am 6. Nationalen IT-Gipfel (in der Münchner Messe) hat die Telekom an fünf LTE-Sendeanlagen den Testbetrieb aufgenommen. Zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Alf Henryk Wulf, von Alcatel-Lucent Deutschland AG, wurde eine hochauflösende Videokonferenz von einem Tablet-PC in ein Auto übertragen. Der Test zeigte sich erfolgreich, denn die Daten der HD-Videokonferenz kamen in höchster Bildqualität wie in Echtzeit auf den Bildschirmen des Autos an. Bei diesem Test wurde gezeigt, wo der Mobilfunk-Standard LTE seine Stärken aufweist, denn selbst große Datenmengen kann die Internetübertragung via Funk in Bruchteilen einer Sekunde selbst aus der schnellen Bewegung heraus senden und empfangen. Mit Telekom LTE (zum Beispiel für zu Hause in nicht DSL versorgten Bereichen als Call & Surf Comfort via Funk, aber auch unterwegs als mobiler Datentarif) ist man weitaus der schnellste Surfer auf der Datenautobahn und fast keiner kann einen überholen. Beim Test auf dem Messegelände wurden im Downstream der Daten 100 Mbit/s (Upload 30 Mbit/s) gemessen. Nächstes Jahr soll LTE in der Innenstadt und in einigen Gewerbegebieten von München ausgebaut werden, damit die Einwohner mit rasantem Highspeed Internet im World Wide Web surfen und Musik, Videos und Fotos auf ihren mobilen Geräten empfangen und versenden können.

>>> Telekom LTE für Zuhause (Call & Surf Comfort via Funk)

>>> Telekom LTE für unterwegs (mobiles Internet Tarife)

LTE Start in München: Bundeskanzlerin testet Telekom 4G Netz

Long Term Evolution (kurz: LTE) ist die neue und vierte Mobilfunkgeneration (4G)

Die neue und vierte Mobilfunkgeneration (4G) nennt sich LTE (Long Term Evolution) und diese wird zurzeit auf Frequenzen eingeführt, welche im Mai des Jahres 2010 von der Bundesnetzagentur versteigert wurden. Die Deutsche Telekom hat im Zuge dessen sich insgesamt 95 Megahertz (MHz) an Spektrum gesichert (Investition 1,3 Milliarden Euro). Vor allem ländliche Regionen will die Telekom mit Call & Surf Comfort via Funk (LTE) versorgen (Frequenzbereich 790-862). Auch im Freistaat Bayern wurden bereits über 180 LTE-Anlagen in den ländlichen Gebieten aufgebaut. Das ersteigerte Funk-Spektrum in den übrigen höheren Frequenzbereichen (1,8 GHz und 2,6 GHz) setzt die Telekom ein, um die Kapazitäten und die Geschwindigkeit für den steigenden Datenverkehr in den Ballungsgebieten zu erweitern. Aber auch Vodafone und O2 schauen im LTE-Ausbau keineswegs zu. Vodafone baut fleißig das LTE Netz in den sogenannten weißen Flecken aus und bietet teilweise Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s (VDSL 50 Geschwindigkeit).

>>> Informationen zu Telekom Call & Surf via Funk und Bestellung

>>> Informationen zu Vodafone LTE, Verfügbarkeit & Bestellung

>>> Informationen zu O2 LTE, Verfügbarkeit und Bestellung

Video von der IFA 2011 zum Telekom LTE Ausbau in Deutschland (in Städten und auf dem Land)

Nachfolgend möchten wir Ihnen noch ein Video zum Telekom LTE Ausbau in Deutschland präsentieren, welches wir im September 2011 auf der IFA in Berlin aufgenommen haben:

2011-12-06T15:23:01+00:00 / 2017-10-04T01:57:47+00:00 / Anbieter Telekom

Ein Gedanke zu „LTE Start in München: Bundeskanzlerin testet Telekom 4G Netz“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017