Anbieter

Einheitliche Lautstärke beim Fernsehen: TV Sender gleichen sich an

Wie die Tagesschau berichtet, sollen die öffentlich rechtlichen und die privaten Sender in einer einheitlichen Lautstärke senden. Vorbei sind dann die Zeiten, in denen man zum Beispiel bei der Werbeunterbrechung hektisch zur Fernbedienung gegriffen hat, um die Lautstärke anzupasse. Dramartugrische Lautstärkensprünge in Spielfilmen bleiben natürlich bestehen. 

Auf der Internationalen Funkausstellung steht die einheitliche Lautstärkeregelung im Mittelpunkt

Ende August 2012 findet wieder die alljährliche Internationale Funkausstellung (IFA) statt. Diesmal liegt das Hauptaugenmerk auf die Lautstärke bei Fernsehsendungen und deren Werbeunterbrechungen. Die öffentlichen rechtlichen sowie private TV Sender sollen dann in einheitlicher Lautstärke ihre Sendungen und Werbung zum besten geben (Mitteilung des WDR, der derzeit den Vorsitz der ARD hat). Denn zurzeit haben die verschiedenen Programme oft Lautstärkensprünge, so dass man sich schnell die Fernbedienung schnappen muss, um die Lautstärke zu regeln. Bislang gibt es sowohl zwischen einzelnen Programmen Lautstärkeunterscheide, als auch im Programmablauf selber. Auch Werbeblöcke werden oft lauter abgespielt, als die eigentlichen Sendungen, die man im TV schaut. Künftig soll dies alles vereinheitlicht werden. Natürlich wird es dramaturgische Lautstärkenunterschiede in Spielfilmen auch weiterhin geben, da diese ja explizit gewünscht sind – wie auch im Kino.

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einem Blick

Einheitliche Lautstärke beim Fernsehen: TV Sender gleichen sich an

Die Harmonisierung ist ein sehr gutes Ergebnis im Interesse aller Fernsehzuschauer

Den Start zur Lautheitsmessung und Lautheitsaussteuerung wird durch eine neue internationale Empfehlung der EBU (European Broadcasting Union) ermöglicht. Hierbei geht es darum, wie die Spitzenpegel bei der Lautstärke technisch gemessen und begrenzt werden können. “Gemeinsam haben wir durch den technischen Fortschritt erstmalig eine realistische Chance, ein bereits seit vielen Jahren bestehendes und bekanntes Problem im Sinne unserer Zuschauer zu lösen”, so der Vorsitzende der Produktions- und Technik-Kommission ARD / ZDF, Heinz-Joachim Weber. ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky sagte dazu: “Diese Harmonisierung ist ein sehr gutes Ergebnis im Interesse aller Fernsehzuschauer. Die von vielen als unangenehm empfundenen Lautheitsunterschiede gehören damit bald der Vergangenheit an.“

>>> Info´s zu den Tarifen der einzelnen Kabelanbieter & Bestellung

2011-12-20T22:43:20+00:00 / 2016-02-09T15:53:10+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Einheitliche Lautstärke beim Fernsehen: TV Sender gleichen sich an“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 9. Februar 2016