Anbieter

Suchmaschinen als Vorbereitung fürs erste Date / Personensuche

71 Prozent der Deutschen über 14 Jahren haben schon einmal nach früheren, aktuellen oder vielleicht künftigen Partnern im Internet gesucht. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Hightechverbandes BITKOM. Unterschiede gibt es auch zwischen den Ost- und Westdeutschen bei der Namenssuche der aktuellen Partner (37 Prozent Ostdeutsche zu 30 Prozent Westdeutsche).

Schon 18 Millionen Bundesbürger haben den Namen ihres nächsten „Dates“ im Netz gesucht

Laut einer aktuellen Umfrage des Hightechverbandes BITKOM haben schon 71 Prozent der Deutschen (über 14 Jahren) nach früheren, aktuellen oder vielleicht künftigen Partnern im World Wide Web gesucht. Beliebt sind Suchmaschinen wie  Google, Bing, Yahoo, Yasni und Co., die schon knapp 18 Millionen Bundesbürger (etwa 35 Prozent der Deutschen) in Anspruch nahmen, um den Namen ihres nächsten „Dates“ zu suchen. Rund 16 Millionen Deutsche suchten bereits nach dem Namen des aktuellen Lebenspartners (das sind etwa 31 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren). 14 Millionen (28 Prozent) der Bundesbürger haben schon einmal nach dem heimlichen Schwarm „gegoogelt und nach dem Ex (Freund oder Freundin) suchten schon 22 Prozent (11 Millionen Bundesbürger). Sie haben noch keinen Internetanschluss für die Partnersuche?

>>> Verfügbarkeit der einzelnen Kabelanbieter auf einem Blick

>>> Verfügbarkeit der einzelnen DSL-Anbieter auf einem Blick

Suchmaschinen als Vorbereitung fürs erste Date / Personensuche

35 Millionen Deutsche haben den eigenen Namen schon in einer Suchmaschine eingegeben

Die männlichen und weiblichen Internetuser haben jeweils ähnlich häufig diese Möglichkeiten genutzt, nach dem eigenen Namen zu suchen. Den eigenen Namen haben schon einmal 69 Prozent (35 Millionen) Deutsche bei einer Suchmaschine eingetragen. Jeder sechste Befragte recherchiert regelmäßig über die eigene Person, jeder dritte gelegentlich und etwas mehr als jeder fünfte eher selten. Doch ebenfalls sehr häufig gesucht wird nach potentiellen, aktuellen und Ex-Partnern. Beim „googlen“ des aktuellen Lebenspartners sind die Frauen am meisten aktiv (33 Prozent zu 29 Prozent der Männer). Die jüngere Generation ist häufiger entsprechend aktiv beim recherchieren im Internet. Des Weiteren gibt es auch zwischen Ost- und Westdeutschen Unterschiede, so haben schon einmal 37 Prozent aller ostdeutschen User den Namen ihres aktuellen Partners in eine Suchmaschine eingetragen (bei den Westdeutschen waren es nur 30 Prozent).

>>> Info´s zu den Tarifen der einzelnen Kabelanbietern & Bestellung

>>> Info´s zu den Tarifen der einzelnen DSL-Anbieter & Bestellung

2011-12-21T04:47:34+00:00 / 2015-11-21T21:13:47+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 21. November 2015