Anbieter

Bereits 28 Millionen Breitband Internet Anschlüsse in Deutschland

Die Verbreitung des schnellen Internets in Deutschland wird immer besser – Zeit einmal Bilanz zu ziehen. In einer Erhebung des statistischen Bundesamtes (Destatis) geht es um Zahlen und Fakten rund um die Internetnutzung in Deutschland. Beeindruckend ist, dass bereits 28 Millionen Haushalte über einen Breitband Internet Anschluss verfügen (z.B. DSL, VDSL, Kabel Internet).

Internet in Deutschland – kabelgebunden oder mobil sind 77 % aller Deutschen online

Für die meisten Deutschen ist das Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob am Arbeitsplatz oder Zuhause, ja selbst unterwegs können die meisten von uns jederzeit auf das World Wider Web zugreifen. Faktisch nutzen derzeit 77 % der deutschen Haushalte diese Möglichkeit. Davon sind ganze 93 Prozent mit einem schnellen Breitbandanschluss ausgestattet. Der am meisten verbreitete DSL Anschluss ist mit 82 % Durchsetzung wohl die häufigste Anschlussart für Breitbandinternet. Alternative Internetzugänge z.B. über das TV-Kabel, Stromkabel oder Glasfaser holen langsam auf. 11 Prozent der Breitbandanschlüsse werden über eine dieser Techniken realisiert. Mobile Lösungen über Handy / Smartphone oder einen mobilen Internetstick werden immer gängiger und belegen mit 19 Prozent den Platz der zweithäufigsten Verbindungsvariante.

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einem Blick

>>> Verfügbarkeit aller DSL Anbieter auf einem Blick

Verbindungsarten zum Internet in Deutschland
Bildquelle / Grafik: Destatis

Schmalband Internet immer weniger verbreitet – Breitbandausbau macht sich bemerkbar

Schnelles Internet ist leider in machen Gebieten immer noch nicht möglich (lt. Breitbandatlas), auch wenn Telefonanbieter, Kabelanbieter und Mobilfunkanbieter stetig Ihre Netze ausbauen und aufstocken. Aktuell surfen in Deutschland rund 5 Prozent der mit Internet ausgestatteten Haushalte mit einem analogen / ISDN Modem, welches bei Kanalbündelung Geschwindigkeiten von maximal 128 kbit/s ermöglicht. Über mobile Schmalbandanschlüsse mit GPRS sind immerhin noch 8 Prozent der deutschen Internetnutzer unterwegs. Mit der Erweiterung des LTE Netzes werden Anbieter wie Vodafone, Telekom und O2 in Zukunft wahrscheinlich auch in diesen Gebieten Abhilfe schaffen, denn Ziel von LTE (Long Term Evolution) ist es, Breitband Internet per Funk in unterversorgte Gebiete zu bringen. Kabelanbieter wie Kabel DeutschlandUnitymedia, Kabel BW und TeleColumbus wollen ebenfalls gerade in schlecht versorgten Gebieten Breitbandanschlüsse ermöglichen.

Info + Bestellung > Vodafone LTE oder > Telekom LTE oder > O2 LTE

>>> Info´s zu den Tarifen der einzelnen Kabelanbieter & Bestellung

Gründe für kein Internet in Deutschland
Bildquelle / Grafik: Destatis

Ganz freiwillig gar keinen Internet Anschluss – Gründe für gewollte Internet-Abstinenz

23 % der deutschen Haushalte besitzen keinen Internet Anschluss. Diese Information muss an erst einmal sacken lassen, bevor man nach dem Grund fragt. Die Antworten sind aber sehr interessant, denn entgegen der ersten Erwartung sind nicht etwa so viele Haushalte unfreiwillig ohne Internet. Nur in wenigen Fällen lag der Grund für die Internet-Abstinenz an mangelnder Verfügbarkeit. Am häufigsten kam die Antwort “Kein Bedarf” zum Tragen, auf Platz 2 rangiert mangelndes Wissen. Denn wer sich mit dem Internet nicht auskennt, traut sich einen Anschluss vielleicht einfach nicht zu. Finanzielle Gründe, an den Anschaffungskosten lag es bei 24 %, an der Höhe der laufenden Kosten lag es bei 20 % der nicht angeschlossenen Haushalte. Ganze 15 Prozent sorgten sich um den Schutz ihrer privaten Daten. Beruhigend zu wissen ist, 16 Prozent der Haushalte ohne eigenen Internetzugang hatten an anderer Stelle (Arbeit, Schule etc.) Zugriff auf das World Wide Web.

>>> Informationen zu den Tarifen aller DSL Anbieter und Bestellung

2011-12-29T18:13:56+00:00 / 2017-10-04T01:57:47+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Bereits 28 Millionen Breitband Internet Anschlüsse in Deutschland“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017