Anbieter

Laut Kabelverband ANGA liegt Kabelfernsehen weiter vor Satellit-TV

Entgegen anderer Meinungen liegt Kabelfernsehen laut ANGA, dem Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V., auch im Jahr 2012 wieder an erster Stelle, wenn es um den TV-Empfang geht. Erhebungen des Marktforschers GfK zeigen, dass der Anteil der Kabelnutzer über dem der Satellitenempfänger steht. Mehr als 18 Millionen Haushalte werden mit Kabel-TV versorgt.

Kabelfernsehen liegt laut ANGA weiterhin vor Satellitenversorgung in deutschen Wohnzimmern

Das Kabelfernsehen (z.B. von Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia oder Telecolumbus) ist laut Bericht des Kabelverbandes ANGA auch weiterhin der Spitzenreiter im deutschen TV-Geschäft. Obwohl laut Astra Deutschland das Satelliten-TV die Vorreiterrolle beim Fernseh-Empfang übernommen hat, wir berichteten, hält nun der Verband der deutschen Kabelnetzbetreiber e.V. dagegen. Mit einem Marktanteil von insgesamt 48,6 Prozent liegt das Kabelnetz auch 2012 weiterhin in Führung, auch wenn der Sat-Empfang aufgeholt hat und 47,4 % Marktanteil erreicht. Der Digitalisierungsbericht 2011 bestätigt sich für das Jahr 2012, Kabel ist wichtigster Empfangsweg für Fernsehen. Anders als in Berichten über die Satellitenversorgung genannt, erreicht das Kabelnetz in Deutschland mehr als 18 Millionen Haushalte. Warum das Marktforschungsinstitut TNS im Auftrag von Astra andere Werte nennt, konnten wir nicht ermitteln. Fest steht, dass auch das  in der deutschen Fernsehforschung führende Marktforscherschungsinstitut GfK das Kabel als den Anführer des TV Marktes nennt. Sie interessieren sich für Kabelfernsehen von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW oder Telecolumbus? Hier finden Sie Tarife und Angebote:

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einen Blick

Laut Kabelverband ANGA liegt Kabelfernsehen weiter vor Satellit-TV

Kabelnetz nicht nur TV-Lieferant – zusätzliche Dienste locken und binden die Kabelkunden

Auch in Zukunft wollen die Kabelanbieter trotz starker Konkurrenz die Nase vorn haben. Wie das gelingen  kann? Breitband heißt das Zauberwort. In 3,5 Millionen Haushalten überzeugten sich Kabelkunden bereits vom All-In Wunder Kabel. Denn über den TV-Anschluss hinaus nutzen Sie auch Kabel-Internet (besonders schnell surfen) und Kabeltelefonie. “Wer dagegen allein auf Fernsehen setzt, fährt unseres Erachtens auf einer Einbahnstraße, die irgendwann in der Sackgasse enden wird.“ sagt ANGA-Präsident Thomas Braun. Aktuell nutzen 3,5 Millionen Kunden der Kabelnetzbetreiber nicht nur einen TV Anschluss, sondern auch einen Internetanschluss, Tendenz steigend. Solange die interaktive Medienwelt wächst, vergrößert sich der Vorsprung der Kabelanbieter wieder. Thomas Braun nennt es die Königsdisziplin der Medienwelt, denn das Kabel vereint TV, Radio, Internet, Telefon und mittlerweile auch Mobilfunk miteinander. Kunden die sich eines diese Komplettpakete von Kabel BW, Kabel Deutschland, Unitymedia oder TeleColumbus bestellen, haben in den kommendem Jahren eine sorglose Rundumversorgung garantiert.

>>> Informationen zu den Tarifen der einzelnen Kabelanbieter

2012-02-17T02:01:26+00:00 / 2016-09-22T00:07:37+00:00 / Allgemein (Beratung)

3 Gedanken zu „Laut Kabelverband ANGA liegt Kabelfernsehen weiter vor Satellit-TV“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 22. September 2016