Anbieter

Breitband Internet Markt im Festnetz in Deutschland wächst weiter

Der Markt mit den Internetzugängen im Festnetz hat einen Spitzenwert erreicht, das berichtete der Hightechverband BITKOM. Der Umsatz ist damit im Jahr 2011 um 1,8 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro gestiegen. Im Jahr 2012 wird mit einem Plus von 2 Prozent auf 13,9 Milliarden Euro gerechnet. 2011 wurden rund 27,6 Millionen Breitband-Anschlüsse im Festnetz angeschlossen.

Der Umsatz bei den Internetzugängen im Festnetz hat in Deutschland den Höchstwert erreicht

Der Hightechverband BITKOM berichtete, auf Basis aktueller Zahlen des Marktforschungsinstituts EITO, dass der Umsatz mit Breitband Internetzugängen im Festnetz in Deutschland wieder einen Spitzenwert erreicht hat. Somit ist der Markt im Jahr 2011 um 1,8 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro gestiegen. Im Jahr 2012 wird mit einem Plus von 2 Prozent auf 13,9 Milliarden Euro gerechnet. „Das Zugangsgeschäft im Festnetz legt trotz des Trends zur mobilen Internetnutzung weiter zu“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Der Bedarf an zusätzlicher Bandbreite ist ungebrochen.“ 64 Prozent des Breitband Marktes mit Internetzugängen fallen auf die Privatkunden. In diesem Jahr 2012 wird der Umsatz mit Breitband bei Privatkunden per Festnetz wahrscheinlich um 2,2 Prozent auf 8,9 Milliarden Euro zulegen. Die Internetanschlüsse für Geschäftskunden machen einen Martkanteil von 36 Prozent aus. Hier steigt der Umsatz laut Prognosen um 1,2 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro. Sie besitzen noch keinen schnellen Internet-Anschluss und suchen einen?

>>> Verfügbarkeiten der jeweiligen Kabelanbieter auf einem Blick

>>> Verfügbarkeiten der jeweiligen DSL-Anbieter auf einem Blick

Breitband Internet Markt im Festnetz in Deutschland wächst weiter

12,5 Prozent der Deutschen surfen mit weniger als 2 Mbit/s im World Wide Web

Laut Hightechverband BITKOM wurden 2011 rund 27,6 Millionen Breitband-Anschlüsse im Festnetz angeschlossen, das ist ein Plus von 2,8 Prozent gegenüber im Vorjahr bei durchschnittlich sinkenden Preisen, daher ein geringeres Wachstum beim Umsatz, als bei der Anzahl der Anschlüsse. Davon entfallen 87 Prozent auf DSL – Anschlüsse und die restlichen 13 Prozent auf das Kabelnetz und andere Anschlussarten. Für das laufende Jahr wird mit einem weiteren Zuwachs aller Anschlüsse um 1,9 Prozent auf 28,1 Millionen gerechnet. Die Bundesnetzagentur gab an, dass 33,5 Prozent der Highspeed Internetanschlüsse über eine Geschwindigkeitsrate von über 10 Mbit/s verfügt. Der Großteil der Deutschen besitzt einen Anschluss mit einer mittleren Geschwindigkeit zwischen 2 Mbit/s und weniger als 10 Mbit/s. Auch Anschlüsse mit weniger als 2 Mbit/s sind hier in Deutschland noch oft vertreten (12,5 Prozent der Bundesbürger) und das, obwohl weitaus höhere Bandbreiten zur Verfügung stehen, zum Beispiel über das TV Kabelnetz der Kabelanbieter.

>>> Informationen zu den Tarifen der einzelnen Kabelanbieter & Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen der einzelnen DSL-Anbieter & Bestellung

2012-02-13T16:38:47+00:00 / 2017-10-04T01:33:14+00:00 / Allgemein (Beratung)

Ein Gedanke zu „Breitband Internet Markt im Festnetz in Deutschland wächst weiter“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017