Anbieter

Video: Deutschlands 1. LTE Smartphone HTC Velocity 4G bei Vodafone

Am 14.02.2012 stellte Vodafone auf einer Pressekonferenz das erste LTE Smartephone für Deutschland und Europa vor – das HTC Velocity 4G. Wir waren für Sie dabei und haben die Vorstellunge des neuen LTE Smartphones als HD-Video (etwa 15 Minuten) für Sie zusammengestellt. Schauen Sie, was das neue LTE Handy von HTC alles kann.

HD Video zum neuen LTE Smartphone HTC Velocity 4G – schon in Kürze bei Vodafone

Nachfolgend finden Sie unsere Video-Zusammenfassung zum neuen Vodafone LTE Smartphone HTC Velocity 4G. Das Video können Sie in der unteren Youtube-Leiste auf Vollbild-Modus und auf Wunsch in HD Ansicht umschalten (wenn Sie über eine ausreichende Internet-Bandbreite verfügen, z.B. VDSL Anschluss oder Kabel Internet). Viel Spass mit der Video-Vorstellung (etwa 15 Minuten):

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

HTC Velocity 4G startet bei Vodafone als erstes LTE-Smartphone auf dem deutschen Markt

Vodafone deckt mit seinem LTE-Mobilfunknetz der 4. Generation (4G) bereits über 30% der Fläche Deutschlands (ca. 9 Millionen Haushalte) ab – inbesondere in den sogenannten „weißen Flecken“ der Republik, welche bisher vom breitbandigen Internet abgeschnitten waren. Wurde LTE zunächst als „DSL-Alternative“ und damit Festnetz-Ersatzprodukt für den ländlichen Raum positioniert, folgt nun mit Vodafones erster „LTE-City“ Düsseldorf der Rollout in die Großstädte und passend dazu auch das erste LTE-Smartphone Deutschlands: Das HTC Velocity 4G. Das leistungsfähige Gerät nutzt die Möglichkeiten des 4G-LTE-Netzes von Vodafone optimal aus – was schon die Namenswahl zeigt: „Velocity“ heißt auf Deutsch „Geschwindigkeit“, genauer die Geschwindigkeit, mit der eine Taste bei elektronischen Tasteninstrumenten wie z.B. einem Synthesizer oder einem Keyboard angeschlagen wird. Und Geschwindigkeit ist eines der Hauptfeatures des neuen Vodafone-Flagschiffs: Im herkömmlichen 3G Mobilfunknetz erreicht es mit HSDPA-Übertragung bedingt durch den verwendeten Qualcomm-Chipsatz bis zu 14,4 Mbit/s – hier kann es auf Frequenzen von 2.100 bzw. 900 MHz funken, im GSM-Netz (2G) bietet es Quadband-Unterstützung (850/900/1.800/1.900 MHz). Ebenfalls unterstützt wird im 3G-Netz der Highspeed-Uplink HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s.

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

Leistungsmerkmale des neuen HTC Velocity 4G Smartphones mit Vodafone LTE Vertrag

Herzstück des HTC Velocity 4G Smartphones von Vodafone ist der mobile Dual-Core Prozessor APQ 8060 aus Qualcomms Snapdragon-Familie. Er taktet mit 1,5 GHz und ermöglicht damit flüssige Bildwiedergaben auf dem 4,5 Zoll (11,43 cm) großen kapazitiven Multi-Touch Display. Der LC-Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung stellt mit 540×960 Bildpunkten die sogenannte qHD-Auflösung (quarterHD = ein Viertel der FullHD-Auflösung von 1080×1920) dar. Fotos lassen sich mit dem HTC Velocity 4G mit der integrierten 8-Megapixel-Kamera schießen, zwei Power-LED-Blitzlichter und ein hintergrundbeleuchteter Sensor ermöglichen Aufnahmen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Videos können mit dem HTC Velocity 4G / LTE natürlich ruckelfrei in HD-Qualität wiedergegeben und ebenso HD-Videos (720p) aufgezeichnet werden. Für Videotelefonie steht auf der Vorderseite des Gerätes noch eine weitere Kamera mit 1,3 Megapixeln zur Verfügung. Die verwendete IPS-Displaytechnologie (In-Plane-Switching) des HTC Velocity 4G Smartphones bietet einen optimierten Kontrast auch bei schrägeren Blickwinkeln. Das 4G-Superphone von HTC verfügt über 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher. Zusätzlich sind ein digitaler Kompass sowie Annährungs-, Beschleunigungs- und Gyroskopsensoren mit an Board, ebenso natürlich ein Qualcomm-Chip für die GPS- und A-GPS-Ortung sowie ein Umgebungslichtsensor zur Steuerung der Displayhelligkeit. Trotz der umfangreichen Leistungsmerkmale des HTC Velocity 4G und einem Akku mit 1.620 mAh bringt das Vodafone-LTE-Smartphone HTC Velocity 4G nur 163 Gramm auf die Waage und misst nur 129 x 67 x 11,27 mm (Länge x Breite x Tiefe) – es ist damit nur unwesentlich größer bzw. sogar knapp dünner, als das 3G-Smartphone HTC Sensation (126,1 x 65,4 x 11,3 mm). Als Betriebssystem verwendet das neue HTC Velocity 4G noch die Android-Version 2.3.7 und die Benutzeroberfläche HTC Sense 3.5, aber schon in Kürze soll das HTC Velocity 4G jedoch, wie alle anderen HTC-Geräte, vom Rollout der neuen Android-Version 4.0 (IceCream-Sandwich) profitieren und bei Verfügbarkeit der Firmware entsprechend upgedatet werden. Damit ist das LTE Smartphone dann auf dem neuesten Stand.

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

Video: Deutschlands 1. LTE Smartphone HTC Velocity 4G bei Vodafone

Dank schnellem Vodafone LTE Netz mit Smartphone HTC Velocity Cloud Dienste nutzen

Wem der interne Speicher des HTC Velocity 4G zu klein erscheint, der sei auf die Möglichkeit verwiesen, Daten wie z.B. Fotos und Dokumente nicht nur lokal auf dem LTE Smartphone, sondern auch in der „Cloud“ („Datenwolke“) speichern zu können. Hierfür gibt es zusammen mit dem HTC Velocity 4G kostenfrei (für zwei Jahre) ganze 5 GB Online-Speicher bei Dropbox und dank schnellem Zugriff per Vodafone LTE Netz merkt man als Nutzer kaum, ob die Daten lokal oder in der Cloud gespeichert sind. Mit dem Cloud-Dienst HTC Watch stehen für das Gerät quasi per Fingerzeig über 600 Fernsehshows und aktuelle Filme zur Verfügung, um die Möglichkeiten des Widescreen-Displays und des progressiven Video-Streamings (Wiedergabe bereits während des Downloads) per Vodafone LTE optimal ausnutzen zu können. HTC Watch bietet zahlreiche Anwendungsoptionen, um Videos zu leihen oder käuflich zu erwerben, die dann auf bis zu 5 HTC-Geräten wiedergegeben werden können. Über einen HDMI-Adapter kann das HTC Velocity 4G die Videos auch direkt auf einem entsprechend geeigneten Fernseher oder Monitor darstellen – auch in HD Qualität.

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

HTC Velocity 4G ab 01.03.2012 in Düsseldorf und ab 01.04.2012 bundesweit (auch im Onlineshop)

Vodafone bietet das LTE-Smartphone HTC Velocity 4G in der Trendfarbe Offwhite (weiss) ab 01.03.2012 zunächst in lokalen Vertriebspunkten in Düsseldorf an, sukzessive in weiteren Filialen und ab voraussichtlich 01.04.2012 soll es bundesweit und damit auch per Online-Bestellung erhältlich sein. Die Preise für das HTC Velocity mit einem entsprechenden Vodafone-Vertrag für die mobile LTE-Nutzung sollen „anderen Highend-Geräten vergleichbar, aber unter 200 EUR“ liegen. Anfänglich wird es das Gerät nur zusammen mit zwei Tarifmodellen geben: Der Vodafone SuperFlat Internet (SFI) Plus und Vodafone SuperFlat Internet Allnet, jeweils erweitert um eine „LTE-Option“ für monatlich 10 EUR Aufpreis (für einen gewissen Aktionszeitraum 6 Monate nur 5 statt 10 € LTE Aufpreis). Die Vodafone SuperFlat Internet Plus (monatlich 49,95 € – zurzeit 24 Monate lang je nur 44,95 € als Online-Aktion) bietet standardmäßig 500 MB Highspeedvolumen bei maximal 7,2 MBit/s Übertragungsrate, mit der LTE-Option (10 € monatlich, für Frühbucher bei Onlinebestellung 6 Monate je 5 €) erhöht sich die maximale Übertragungsrate auf bis zu 21,6 MBit/s im LTE-Netz und das Highspeedvolumen wird um 500 MB auf insgesamt 1000 MB = 1 GB angehoben. Nach Erreichen des Highspeed-Datenvolumens erfolgt für den Rest des Abrechnungszeitraumes eine Drosselung auf 64 KBit/s, wie bei allen mobilen Tarifen aller Anbieter üblich. Bei der Vodafone Superflat Internet Allnet (89,95 € je Monat, zur Zeit bei Onlinebestellung 24 Monate lang je nur 84,95 € inklusive Telefonflat in alle deutschen Festnetz und Handynetze sowie mit mobiler Internetflat) sind standardmäßig 2 GB Highspeedvolumen enthalten, welche man mit bis zu 14,4 MBit/s nutzen könnte – mit der LTE-Option erhöht sich das Volumen auf insgesamt 3 GB und es kann mit bis zu 50 MBit/s im LTE-Netz gesurft werden. Für den Sommer 2012 sind weitere Vodafone Smartphone Tarifmodelle geplant, welche sich dann zum Beispiel auch an preissensiblere Kunden und LTE Einsteiger richten.

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

Video: Deutschlands 1. LTE Smartphone HTC Velocity 4G bei Vodafone

LTE beim HTC Velocity 4G nur für mobiles Internet per Smartphone, noch nicht für Telefonie

Eine Besonderheit gibt es zum Start des ersten LTE-Smartphones in Deutschland zu beachten: Da nur die Datennutzung über das 4G-Netz (LTE) erfolgt, wird eine bestehende 4G-Internetverbindung bei Aufbau oder Empfang eines Telefonates getrennt und das Gerät bucht sich ins 2G- bzw. 3G-Netz um. Da hierdurch z.Zt. auch eine neue IP-Adresse zugewiesen wird, würden Downloads ggf. abbrechen und / oder Videostreams ins Ruckeln geraten bzw. abbrechen. Wichtig kann die Kenntnis hierüber zum Beispiel sein, wenn man auch die HotSpot-Funktion des Vodafone HTC Velocity 4G nutzen und über WLAN z.B. auch den Laptop oder Tablet-PC per LTE ins Internet bringen möchte. Vodafone arbeitet jedoch bereits daran, dass der “Handover” zwischen den verschiedenen Netztechnologien (4G, 3G, 2G) ohne Wechsel der IP-Adresse funktioniert und damit für den Kunden allenfalls eine Geschwindigkeitsveränderung wahrnehmbar ist. Änderungen an Hardware oder Firmware des HTC Velocity 4G sind für diese Umstellung nicht erforderlich, es handelt sich hierbei lediglich um ein momentanes „Problem“ des Vodafone-Netzes. In der Praxis wird der Wechsel des Netzes bzw. der IP-Adresse wahrscheinlich nicht auffallen – manche Warenkorbsysteme von Onlineshops reagieren jedoch empfindlich, wenn sich vermeintlich der „Anschluss“ ändert. Genau wie die Behebung dieser „Kinderkrankheiten“ des LTE-Netzes nur eine Frage der Zeit ist, stellt das neue HTC Velocity 4G nur den Beginn einer völlig neuen Ära der mobilen Internetnutzung dar. Technisch können die LTE-Netze bereits jetzt bis 100 MBit/s übertragen – die momentane Angabe einer Datenrate von 50 MBit/s erfolgt letztlich nur aus Qualitäts- und Kundenzufriedenheitsaspekten. In Kürze soll mit weiteren Endgeräten auch die volle Geschwindigkeit von 100 MBit/s nutzbar sein, innerhalb von 5 Jahren geht man bei Vodafone nochmals von einer Verzehnfachung der Geschwindigkeit auf 1.000 MBit/s in den mobilen Netzen aus – das Gigabit-Internet.

> Smartphones im Vodafone Onlineshop oder > Vodafone LTE für Zuhause

4 Gedanken zu „Video: Deutschlands 1. LTE Smartphone HTC Velocity 4G bei Vodafone“

  1. Soeben hat uns Vodafone die Preise für das HTC Velocity 4G mitgeteilt:

    – HTC Velocity 4G ohne Laufzeitvertrag / Subvention: 599,90 EUR
    – HTC Velocity 4G mit Laufzeitvertrag “SuperFlat Internet Plus” und LTE-Option: 99,90 EUR
    – HTC Velocity 4G mit Laufzeitvertrag “SuperFlat Internet Allnet” und LTE-Option: 49,90 EUR

    (Preise brutto inklusive Mehrwertsteuer)

    Die Preise gelten ab Verkaufsstart 01.03.2012.

Kommentare sind geschlossen.