Anbieter

Blu-Ray wird 10 Jahre alt und verdrängt zunehmend die DVD

Vor einem Jahrzehnt schlossen sich die Unternehmen Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung zur Blu-Ray Group zusammen und legten den noch heute gültigen Standard der Unterhaltung fest. Auch heute noch ist BluRay top aktuell und verdrängt den Vorreiter, die DVD, immer weiter aus dem Markt für Unterhaltungselektronik.

Immer mehr Deutsche haben Endgeräte für die Nutzung von Blue-Rays im Wohnzimmer stehen

Zur Markteinführung der Blu-Ray im Jahr 2007 waren geeignete Player und Spielekonsolen nicht nur teuer, sondern erstaunlich wenig gefragt. Getreu dem Sprichwort “Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.” wurden zum Start des neuen Standards lediglich 25.000 Geräte verkauft. Doch die Blu-Ray hat sich bewährt und mit den immer größeren TV-Geräten auf dem Markt werden Unterschiede in der Bildqualität zwischen DVD und Blu Ray eindeutig. Doch auch die Sony Playstation 3 (PS3) verhalf der BluRay zum Durchburch, denn mit diesem Gerät kann man nicht nur BluRay Spiele wiedergeben, sondern auch Blu-Ray Filme – also ein Gerät für alles. Für das Jahr 2012 stellt die Gesellschaft für Konsumforschung folgende Prognose zur Entwicklung: Im Laufe des Jahres 2012 werden 2,3 Milli0nen Blu-Ray Player in Deutschland verkauft werden. Die Verkaufszahlen für DVD Player werden hingegen deutlich zurück gehen, für 2012 wird ein Absatz von 1,2 Mio. Geräten prognostiziert.

>>> Verfügbarkeit Kabelanbieter auf einem Blick

>>> Verfügbarkeit DSL Anbieter (mit Fernsehangeboten)

Blu-Ray wird 10 Jahre alt und verdrängt zunehmend die DVD

4 Mal schärfere  Bilder – BluRay zaubert ein klares Bild und ermöglich ebenso HD wie 3D

In Kombination mit einem hochauflösenden Fernseher bringt die Blu Ray ein spektakuläres Fernseherlebnis, auf das man nie mehr verzichten möchte. Blu Rays sind mittlerweile so verbreitet, dass das 4-fach höher aufgelöste Bild längst ein etablierter Standard geworden ist. Mit einem Blu Ray Player können aber nicht nur Blu Rays abgespielt werden, auch einfache DVDs können natürlich weiterhin angeschaut werden (abwärts kompatibel). Besonders interessant ist, dass über einen Blu Ray Player auch die Wiedergabe von HDTV Formaten und sogar von 3D möglich ist. Zudem kann bei vielen Geräten ein Anschluss ans Internet vorgenommen werden, so dass Abrufinhalte von Online-Plattformen direkt abgespielt werden können (BluRay live Services). Das bringt ein wirklich innovatives Fernsehgefühl nach Hause. Wer sich dennoch nicht dazu entschließen kann, einen Blu Ray Player anzuschaffen, kann sich auch anders behelfen: Mit Telekom Entertain, Vodafone TV und Alice TV können über den Internetanschluss mit speziellen Receivern TV Inhalte auf den Fernseher übertragen werden, ebenfalls auch in HD Qualität. Mit einem digitalen Kabelanschluss (erhältlich bei Kabel BW, Kabel Deutschland, Telecolumbus und Unitymedia) können hochauflösende Sender und Filme geschaut werden. Die Abruffunktion Video on Demand ist bei allen Anbietern etabliert, so dass nahezu jeder Kunde ohne Gang in die Videothek den Film seiner Wahl in bester Qualität anschauen kann. Unabhängige Video-on-Demand Plattformen wie maxdome ergänzen die Angebote von Telekom, Alice, Vodafone, Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia und Telecolumbus. Interesse an einem KabelTV Anschluss oder für Fernsehen über den Internetanschluss (IPTV)?

> Kabelfernsehen / > Telekom Entertain / > Vodafone TV / > Alice TV / > maxdome

2012-02-17T08:46:09+00:00 / 2016-09-16T04:11:34+00:00 / Allgemein (Beratung)

Ein Gedanke zu „Blu-Ray wird 10 Jahre alt und verdrängt zunehmend die DVD“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016