Anbieter

Kabelanbieter: Breitband Internet per TV Kabel / Investition in Zukunft

Die deutschen Kabelanbieter haben das Netz der Zukunft, diese Schlussfolgerung lässt der Bericht des Verbandes deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) aufkommen. Denn nicht nur die Übertragungsgeschwindigkeiten von mehr als 100 Mbit/s machen das Kabelnetz interessant, auch der vergleichsweise einfache Ausbau und die -Netzabdeckung sind echte Zukunftsweiser.

Bereits 60 Prozent aller deutschen Haushalte können Kabelinternet mit 32 Mbit/s nutzen

In Deutschland ist das Kabel einfach der Spitzenreiter in Sachen Highspeed-Internet. Ganze 24 Millionen Haushalte, das bedeutet 60 Prozent aller Haushalte in Deutschland, können bereits einen Kabelanschluss zum Surfen mit einer Mindestgeschwindigkeit von 32 Mbit/s nutzen. Die schnellen VDSL Anschlüsse sind lediglich ein 11 Mio. Haushalten, also 27,5 % aller Haushalte möglich. Die Zahlen beziehen sich auf einen Bericht der Bundesnetzagentur von 2010 / 2011. Besonders beachtlich ist allerdings, dass die erreichbaren Haushalte dabei keineswegs ausschließlich in dicht besiedelten Gegenden liegen, sondern auch im ländlichen wenig erschlossenen Raum. Genau das ist das Geheimnis des Kabels, nicht nur und Ballungsgebieten, auch in eher schlecht erschlossenen Ortschaften und Gemeinden können Kabelkunden mit passablen Internetgeschwindigkeiten surfen. Bereits 45 Prozent aller Breitbandanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s in Deutschland werden im Jahr 2011 über das Kabelnetz realisiert. Das ist eine ernste Konkurrenz für die DSL Anbieter, welche mit VDSL derzeit oft mit maximal 50 Mbit/s zum Kunden bringen. Einen direkten Glasfaseranschluss besitzen lediglich 2,5 % (1 Million) aller Haushalte in Deutschland, dieser ist aufgrund seiner hohen Bereitstellungskosten für den Endkunden sowie für den Provider meist eher unattraktiv. Sie einen günstigen & schnellen Internetzugang?

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einem Blick

>>> Verfügbarkeit aller (V)DSL-Anbieter auf einem Blick

Kabelanbieter: Breitband Internet per TV Kabel / Investition in Zukunft

Bildquelle: Kabelverband ANGA

Wir wurde das Kabelnetz so erfolgreich und was genau machen Kabelanbieter dafür?

Zum einen liegt der Unterschied ganz klar in der Netzstruktur, in der verwendeten Übertragungstechnik und zum großen Teil auch am Engagement der Kabelnetzbetreiber. Es war ein Teil Mut mit dabei, schon all die Jahre so massiv in die Netzstruktur zu investieren, dass heute bereits 24 Millionen Haushalte von Internettechniken der Zukunft profitieren können. Betrachtet man die Investitionsbereitschaft der Kabelnetzbetreiber in die Netzstruktur und -technik wird deutlich, dass erst einmal eine Menge ins Netz gesteckt wurde. In den Jahren 2005 bis 2008 stiegen die Investitionssummen immer an, letztendlich landeten sie bei 0,9 Milliarden Euro. Und auf diesem Wert hält sie sich, ausgenommen des kurzen Rückgangs 2009, wohl Auswirkungen der Wirtschaftskrise in dieser Zeit. Prozentual liegt die Investitionsrate niemals unter 21 Prozent des Umsatzes. Ein Zeichen dafür, dass die eingenommenen Entgelder auch direkt wieder zu Gunsten des Kunden verwendet werden. Dabei sind Kabelanschlüsse auch nicht teurer, wie man erwarten könnte, oft für den Kunden sogar günstiger, als ein vergleichbarer DSL / VDSL Anschluss.

>>> Informationen zu den Tarifen der Kabelanbieter & Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen der DSL-Anbieter & Bestellung

Kabelanbieter: Breitband Internet per TV Kabel / Investition in Zukunft

Bildquelle: Kabelverband ANGA

Der Ausbau der Netze: Kabelanbieter setzen auf alternative Techniken bei der Versorgung

Alle Netze, egal ob Kabel oder DSL, müssen auf unterschiedlichen Ebenen auf unterschiedliche Techniken zurückgreifen. Eine Verbindung aus Glasfaser und Koaxialnetz hat sich beim Ausbau der Versorgungsleitungen bewährt. Vielerorts kann sogar auf bereits bestehende Netzstrukturen zurück gegriffen werden. Das einfache DSL Netz ist dabei bereits auf dem Weg zum alten Eisen, die Ausbauart FTTN (etwa Glasfaser bis zur Nachbarschaft, in die Nähe) ist mittlerweile ein alter Hut. Denn je länger die Kupferleitung zum Endkunden, desto mehr Bandbreite wird unterwegs “verloren”. VDSL setzt dabei schon auf mehr Glasfaser, hier wird FTTC zum gängigen Verfahren, das Verlegen von Glasfaser bis zum nächsten Verteiler. Dabei wird die Entfernung zum Endkunden weitestgehend gering gehalten. Dennoch werden maximal 50 Mbit/s möglich. Gängiger Standard bei den Kabelanbietern ist daher FTTB, Glasfaser bis zum Haus. So kann der Verlust von Geschwindigkeit möglichst gering gehalten werden und ermöglicht ganz unkompliziert die Bereitstellung von bis zu 150 Mbit/s und theoretisch auch noch mehr beim Endkunden. Nur etwas für besondere Projekte ist die hocheffiziente aber auch sehr kostspielige FTTH-Versorgung. Zwar versuchen sich einige Anbieter immer mal wieder in Pilotprojekten an dieser Ausbauweise, aufgrund der extrem hohen Kosten beschränken sich aber auch die Kabelanbieter auf einige begrenzte Projekte mit Anschlüssen mit Glasfaser bis ins Haus (FTTH = Fibre to the Home).

>>> Informationen zu den Tarifen der Kabelanbieter & Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen der DSL-Anbieter & Bestellung

Kabelanbieter: Breitband Internet per TV Kabel / Investition in Zukunft

Bildquelle: Kabelverband ANGA

Die Zukunft gehört dem Highspeed Internet: Kabelanbieter haben dabei Nase vor

Immer aufwändiger werden die Anwendungen über das Internet, auch wenn derzeit 80 Prozent aller Nutzer angeben, den PC lediglich für einfache Anwendungen wie E-Mail, Shopping oder zur Informationsbeschaffung zu nutzen. Besonders Video-on-Demand Angebote (derzeitige Nutzung liegt bei 12,4 %) oder aber Cloud-Computing (aktuell 6,3 % aller Deutschen nutzen diesen Service) benötigen besonders schnelle und stabile Internetverbindungen. Die Anwendungen werden in Zukunft weiterhin komplexer, die Kabelanbieter können dem allerdings relativ gelassen ins Auge sehen. Denn wo anderen Anbietern bei 50 MBit/s die Puste ausgeht, legen sie noch mehr als die doppelte Geschwindigkeit drauf. Dank des fortschrittlichen Ausbaus und der nahezu flächendeckenden Umrüstung auf den neuen Übertragungsstandard DOCSIS 3.0 können über das Kabelnetz auch in Zukunft alle Kundenbegehren erfüllt werden. Zum Dank dafür haben 88 Prozent aller Teilnehmer einer repräsentativen Studie im Auftrag der ANGA an, dass sie mit der Geschwindigkeit Ihres Kabelanschlusses vollkommen zufrieden seien. Wer sich selbst ein Bild vom schnellen Kabelnetz überzeugen möchte, kann bei den Kabelanbietern Kabel BW, Kabel Deutschland, Unitymedia und TeleColumbus heute schon die Luft der Zukunft wittern.

>>> Informationen zu den Tarifen der Kabelanbieter & Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen der DSL-Anbieter & Bestellung

2012-06-23T19:00:52+00:00 / 2017-10-04T02:16:06+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017