Anbieter

Prognose Verkauf von Fernsehern: erstmals mehr als 10 Millionen TV’s

Aufgrund der massiv sinkenden Preise für Elektronik, insbesondere auch für moderne Flachbild-Fernseher / TV Geräte, wird der Absatz in diesem Jahr in Deutschland laut aktuellen Prognosen erstmals die 10 Millionen Marke knacken. Im Jahr 2011 lag die Absatzzahl noch bei 9,6 Millionen TV Geräten und für dieses Jahr 2012 wird mit einem Absatzplus von 3,4 Prozent gerechnet.

Der Durschnittspreis für TV Geräte / Fernseher sinkt auf etwa 600 € (ca. 4% weniger als Vorjahr)

Sportereignisse wie die Fußball-EM oder die Olympischen Spiele  werden in diesem Jahr für eine Steigerung des Absatzes bei den Fernsehern führen. Erstmals in Deutschland werden in diesem Jahr wohl mehr als 10 Millionen Fernseher / TV Geräte verkauft werden. Einer der Gründe dürfte in den fallenden Preisen liegen (bei fast allen Geräteklassen von groß bis klein). Durch den zunehmenden Wettbewerb zwischen den TV Geräte Herstellern sind selbst hochmoderne und leistungsfähige Fernseher sehr günstig. Der Durchschnittspreis für TV Geräte wird in diesem Jahr bei etwa 600 € liegen. Im Vorjahr lag der durschnittliche Betrag, der in einen neuen Fernseher investiert wurde, mit 625 € noch etwa 4 Prozent höher. Trotz des Absatzwachstums von 9,6 auf über 10 Millionen TV Geräte wird daher der Umsatz mit den Geräten in diesem Jahr vermutlich nicht weiter wachsen können und bei einem Volumen von etwa 9,6 Millionen Stück bleiben. Gegenüber den Vorjahren ist der Preisverfall bei hochwertigen TV Geräten sogar noch mehr zu erkennen, denn im Jahr 2008 kostete ein neuer Fernseher noch durchschnittlich 830 € und damit nur 230 € mehr, als in diesem Jahr. „Nie zuvor wurden so viele Fernsehgeräte verkauft, wie wir für 2012 erwarten dürfen. Ein Ende des TV-Booms ist nicht abzusehen. Wir erwarten auch für 2013 Absatzsteigerungen zwischen 3 und 4 Prozent“, sagte Ralph Haupter vom BITKOM-Präsidium.

Fernseh-Empfang über > Kabelfernsehen oder
IPTV mit
> Telekom Entertain oder > Vodafone TV

Prognose Verkauf von Fernsehern: erstmals mehr als 10 Millionen TV's

Markt für TV Geräte ist innovativ, aber auch sehr wettbewerbsintensiv

„Der TV-Markt ist gleichermaßen wettbewerbsintensiv wie innovativ. Die Display-Technologie entwickelt sich ständig weiter“, so Haupter von BITKOM. Einer der Trends sind energiesparende Geräte, also TV Geräte mit einem geringen Standby-Verbrauch, aber auch wenig Stromkosten während des Betriebs (trotz großen Bildes) – hierfür gibt es seit kurzem das Energielabel für TV Geräte. Aber auch innovative Steuerungen des Fernsehers zum Beispiel mittels Smarpthones oder mittels Gesten (hier Demo als Video) liegen im Trend und werden weiterentwickelt. Ein weiterer Trend sind ultrahochauflösende TV Geräte für professionelle Nutzer. Diese Fernseher haben eine 4K Auflösung, also 4096 mal 2160 Bildpunkte (8 Megapixel). Ein normaler Flachbildfernseher mit Full-HD Auflösung hat hingegen “nur” rund 2 Megapixel (1920×1080 Auflösung). Natürlich wird auch dreidimensionales Fernsehen (3D-TV) in diesem Jahr weiterentwickelt.

Fernseh-Empfang über > Kabelfernsehen oder
IPTV mit
> Telekom Entertain oder > Vodafone TV

2012-03-18T12:07:26+00:00 / 2016-09-16T03:08:37+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Prognose Verkauf von Fernsehern: erstmals mehr als 10 Millionen TV’s“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016