Anbieter

Internet: jeder Dritte geht in jeder freien Minute online (z.B. Mails lesen)

Viele der Bundesbürger nutzen jede freie Minute, um ins Internet zu gehen (insgesamt rund 34 Prozent), dies ergab eine Erhebung des Hightechverbandes BITKOM. Außerdem besitzen ebenso 34 Prozent der Deutschen ein Smartphone, um E-Mails oder Profile bei sozialen Netzwerken zu prüfen. Männer nutzen hier mehr die “freie Minute”, als Frauen (36 Prozent zu 32 Prozent).

34 Prozent der Deutschen gehen in jeder freien Minute ins World Wide Web

Laut einer Erhebung des Hightechverbandes BITKOM gehen 34 Prozent der Bundesbürger ins Internet, wenn sie mal eine freie Minute haben, sei es die Wartezeit auf den Bus oder das Anstehen an der Supermarkt-Kasse. „Mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-Computer machen es möglich, überall und jederzeit online zu gehen und das mittlerweile zu sehr erschwinglichen Preisen für fast jedermann. Viele Menschen nutzen Wartezeiten und freie Momente, um z.B. ihr Profil in Online-Communities oder E-Mails zu checken“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. 34 Prozent  der Deutschen besitzen übrigens aktuell ein Smartphone, die Überscheidung mit der Personengruppe, die häufig jede freie Minute zum Surfen nutzt dürfte recht hoch sein. Im Durchschnitt beträgt die Onlinezeit 140 Minuten in Deutschland, also die Zeit, welche die Bundesbürger täglich im Internet verbringen. 23 Prozent der Onlinezeit verbringen die Internetuser im Durchschnitt bei sozialen Netzwerken (Facebook, StudiVZ, Google+ oder Xing).

Festnetz-Anschluss beim > DSL-Anbieter oder > Kabelanbieter

Smartphones & Mobilfunktarife bei: > Telekom / > Vodafone / > O2 / > Base

Internet: jeder Dritte geht in jeder freien Minute online (z.B. Mails lesen)

Kontaktpflege über soziale Netzwerke ist in der heutigen Zeit sehr wichtig

Egal ob Mann oder Frau, die Internetnutzung der Nuzter, die fast jede freie Minute online ist, kann man als fast identisch betrachten: Männer sind mit 36 Prozent und Frauen mit 32 Prozent vertreten, wenn es ums Onlinesein geht. Beim Alter sieht das schon wieder anders aus, denn die junge Generation (55 Prozent der 14-29 Jährigen) surft bei jeder greifbaren Gelegenheit. „Die junge Generation organisiert mit dem Internet zunehmend ihren gesamten Tagesablauf (z.B. Treffen mit Freunden organisieren, Kino reservieren, Deal für ein Restaurant kaufen und vieles mehr). Aber noch wichtiger ist die Pflege der sozialen Kontakte über das Netz“, sagte Kempf. Aber umso älter die Generation wird, umso weniger surft man im Internet – und das betrifft nicht nur die reine Onlinezeit, sondern auch die Zeiten, welche die Nutzer freie Gelegenheiten zum surfen nutzen. Unter den Senioren ab 65 Jahren verbringen nur etwa 7 Prozent jede freie Minute im Internet. Wer berufstätig ist, surft auch anders, so sind 58 Prozent der Schüler und Studenten jede freie Minute online, die Berufstätigen sind hier nur mit 43 Prozent zu verzeichnen, danach folgen die Hausfrauen mit 39 Prozent. Unter den Arbeitslosen surft übrigens ein Drittel, also insgesamt 34 Prozent, bei jeder Gelegenheit im Internet. Sie interessieren sich für einen Internetanschluss oder ein Smartphone?

Festnetz-Anschluss beim > DSL-Anbieter oder > Kabelanbieter

Smartphones & Mobilfunktarife bei: > Telekom / > Vodafone / > O2 / > Base

2012-05-13T23:26:41+00:00 / 2016-09-16T04:10:48+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Internet: jeder Dritte geht in jeder freien Minute online (z.B. Mails lesen)“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016