Anbieter

Nur wenige Kunden betraf Abschaltung analoges Satellit-TV

Die Abschaltung des analogen Sat-Signals gestaltete sich weitestgehend unspektakulär, die meisten Satelliten-Nutzer hatten bereits auf digitalen Empfang umgestellt oder eine Alternative in Auftrag gegeben. Nur wenige Haushalte standen ohne TV da. Handel und Hersteller erfreuten sich am gestiegenen Absatz von digitalen Receivern und neuen TV-Geräten.

Das analoge Satelliten-Fernsehen wurde erfolgreich am 30.04.2012 um 03:00 Uhr eingestellt

Ganz einfach abgeschaltet, der Bildschirm des TV Gerät bleibt schwarz, die Abschaltung des analogen Satelliten Fernsehens wurde vollzogen. Nur wenige Tausend Haushalte betraf die Anschaltung aber tatsächlich, der befürchtete “schwarze Dienstag” am 30.04.2012 blieb also aus. Die meisten Sat-TV-Nutzer hatten bereits in den vergangenen Monaten vorgesorgt und Ihre Sat-Anlage auf digitalen Empfang umgestellt, schließlich wurde wochenlang vorher auf den analogen TV Kanälen ein entsprechender Hinweis zur Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens eingeblendet. Am Ende des Jahres 2011 bezogen lediglich noch 1,8 Millionen Haushalte das analoge Satelliten TV. Der Handel florierte, teils kam es bei Herstellern und Händlern zu geringen Engpässen, denn der Absatz von digitaler Empfangshardware stieg massiv an. Von Januar – April 2012 wurden insgesamt 1,9 Mio. digitale Receiver / Recorder verkauft. Dies ist eine Verdoppelung zum Vorjahreswert im ersten Quartal im Jahr 2011. Doch nicht nur die digitalen Empfänger fanden reißenden Absatz, auch TV Geräte mit integriertem Satellitenempfänger (DVB-S / DVB-S2) fanden viel Zuspruch: 1,5 Millionen verkaufte TV Geräte mit digitalem Empfangsteil. In den ersten 4 Monaten diesen Jahres wurden also etwa 3,4 Millionen digitale Empfänger verkauft: rekordverdächtig! Laut aktuellen Schätzung werden übrigens in diesem Jahr voraussichtlich 10 Millionen Flachbildfernseher einen neuen Besitzer finden, so aktuelle Schätzungen. Sportereignisse wie Fußball-EM oder Olympischen Spiele sorgen für einen Verkaufsschub bei Fernsehern.

>>> Verfügbarkeit der einzelnen Kabelanbieter

Verfügbarkeit > Telekom Entertain oder > Vodafone TV

Nur wenige Kunden betraf Abschaltung analoges Satellit-TV

Alternativen zum analogen Satellitenanschluss: digitaler Sat-Empfang, Kabel-TV oder IPTV?!

Wer sich nicht der Umstellung der Satellitenanlage stellen wollte, hatte aber dennoch mehrere Auswege zur Wahl: Entweder einen Kabelanschluss bei Kabel Deutschland (ab 18,90 €), Kabel BW (ab 16,90 €), Unitymedia (ab 17,90 €) oder TeleColumbus (ab 16,49 €) zu beauftragen oder aber auf einen IPTV Anschluss umzustellen. Diese gibt es derzeit bei Telekom (Entertain ab 39,95 €) oder Vodafone (DSL + TV ab monatlich 39,95 €) . Während die Kabelanbieter weiterhin analogen Empfang ermöglichen, ist das TV Programm über einen IPTV Anschluss von Vodafone und Telekom immer in digitaler Qualität. Die nötige Empfangshardware kann direkt mitbestellt werden. Informationsaktionen warnten die analogen Sat-Kunden bereits früh, Senderkampagnen sowie Informationsveranstaltungen von TV-Herstellern und Satellitenbetreibern waren erfolgreich. Wer immer noch in die Röhre guckt, sollte sich schleunigst einen Kabelanschluss von Kabel BW (Baden-Württemberg), Kabel Deutschland (Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen), Tele Columbus (Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen) oder Unitymedia (Hessen + Nordrhein-Westfalen) zulegen. Wer in einem mit DSL / VDSL gut ausgebauten Gebiet wohnt, kann alternativ einen Telekom Entertain oder Vodafone DSL + TV nutzen und so gleich Telefon, Internet und TV in einem Vertrag nutzen, wie es die Kabelanbieter aber auch anbieten. Sie haben Interesse an einem Kabelanschluss oder am IPTV Fernsehen über Ihren schnellen DSL / VDSL Anschluss?

>>> Alle Tarife der einzelnen Kabelanbieter auf einem Blick

Tarife > Telekom Entertain oder > Vodafone TV

2012-05-23T15:30:00+00:00 / 2016-09-16T03:39:05+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016