Anbieter

Kabel Deutschland veröffentlicht Quartalszahlen: auf Wachtumskurs

Bereits am 18.08.2010 hatten wir über die zu erwartenden Quartalswerte des Börsenneulings Kabel Deutschland (MDAX) berichtet. Heute nun legt Kabel Deutschland die offiziellen ersten Quartalszahlen für das Geschäftsjahres Q1 vom 01. April bis 30. Juni 2010 in einer Pressemitteilung vor. Fazit: Mehr Wachstun und weniger Verschuldung bei Kabel Deutschland.

Kabel Deutschland Holding AG (KDH) ist weiterhin führender Kabelnetzbetreiber in Deutschland

Die Kabel Deutschland Holding AG (KDH), Börsenneuling in 2010 und im MDAX vertreten, ist weiterhin führender Kabelnetzbetreiber in Deutschland, der sein Wachstum zum Beispiel durch Zukäufe von kleinen regionalen Kabelanbietern immer weiter ausbaut. So konnte Kabel  Deutschland nun im ersten Quartalsberichts des Geschäftsjahres 2010/2011 auch mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz, beim Ergebnis und bei anderen wichtigen Kennzahlen überzeugen.

AGB / Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kabelanbieter in Deutschland

Kabel Deutschland Quartalszahlen Q1 des Geschäftsjahres 2010/2011 im Detail

Heute veröffentlichte Kabel Deutschland folgende Geschäftszahlen für Q1 (April bis Juni 2010):

  • Umsatzsteigerung von 6,1 Prozent auf 389,5 Mio. Euro
  • Bereinigtes EBITDA legt um 11,2 Prozent auf 176,2 Mio. Euro zu
  • 1,155 Millionen Internet- und Telefonkunden (plus 29,1 Prozent)
  • 1,108 Millionen Premium TV-Abonnements (plus 12,8 Prozent)
  • Netto-Finanzverbindlichkeiten um 196,7 Mio. Euro gegenüber Vorjahr verringert
  • Barmittel von 300 Mio. Euro am 30. Juni 2010

Insbesondere in den beiden Kabel Deutschland Wachstumsfeldern Breitband Internet und Telefonie über das Fernsehkabel sowie bei Premium TV Diensten (PayTV) konnte KabelDeutschland im ersten Quartal des Geschäftsjahre 2010/2011 kräftig zulegen. Die Zahlen unterstreichen die Attraktivität der Produktpalette von Kabel Deutschland, insbesondere auch, dass sich immer mehr Kunden für einen schnellen Internetzugang per Fernsehkabel entscheiden, statt für einen DSL oder VDSL Anschluss. Die DSL Anbieter können von solchen Zuwachszahlen um die 30% nur träumen.

Kabel Deutschland hat 8,9 Millionen Kunden mit in Summe 12,2 Millionen Abonnements

Mit in Summe 8,9 Millionen Kunden ist Kabel Deutschland weiterhin größter Kabelanbieter in Deutschland. Die Zahl der Kundenverträge / Abonnements konnte vom Vorjahr mit 11,8 Millionen um 3,6% auf 12,2 Millionen gesteigert werden. 26,3% betrug der Anteil an Premium TV, Internet und Telefonprodukten, was gegenüber dem Vorjahr mit 21,8% ebenfalls einem deutlichen Zuwachs entspricht. Jeder Kunde hatte durchschnittlich 1,37 Produkte von Kabel Deutschland im Bestand (Vorjahr 1,3). Durch die höherwertigen Produkte mit mehr Grundumsatz konnte auch der Umsatz je Kunde (ARPU) gesteigert werden: 12,86 € gegenüber 11,71 € im Vorjahr (Steigerung 9,8%).

Kabel Deutschland baut die Verschuldung ab und liegt damit im Plan

In den letzten 12 Monaten konnte Kabel Deutschland die Schuldenlast um 196,7 Millionen Euro auf nun 2.865 Millionen Euro senken. Der Verschuldungsgrad von Kabel Deutschland liegt damit nur bei dem 4,1fachen des hochgerechneten EBITDA, der laut aktuellen Plänen bei 715 bis 725 Millionen Euro liegen soll. Damit liegt Kabel Deutschland im Plan. Daher hat auch die Rating-Agentur Standard & Poors Ende Juli das langfristige Kreditrating für die Kabel Deutschland GmbH um eine Stufe von B+ auf BB- heraufgesetzt (positive Entwicklung von Kabel Deutschland).

2010-08-24T13:55:44+00:00 / 2015-11-21T20:52:49+00:00 / Anbieter Vodafone Kabel
Letztes Update dieser Seite: 21. November 2015