Anbieter

Kabel Deutschland lässt Sky “zappeln” laut Bericht vom Handelsblatt

Kabel Deutschland und der Bezahlsender Sky stecken weiterhin in den Verhandlungen um ein gemeinsames Pay-TV Angebot. Kabel Deutschlands Hauptfokus liegt derzeit allerdings nicht im TV Sektor, sondern auf Telefon- und Internetdiensten, wie Adrian von Hammerstein gestern, am 25.08.2010, in einem Interview mit dem Handelsblatt verriet.

Sky wartet gespannt auf Einigung – Kabel Deutschland lässt Termin dafür allerdings offen

Adrian von Hammerstein, Kabel Deutschland Vorstandschef erklärt im Handelsblatt, dass Kabel Deutschland es bezüglich der Vertriebspartnerschaft mit dem dem angeschlagenen Pay-TV Anbieter Sky langsam angehen lassen kann. Der Ansturm der Kunden auf die Telefon- und Internetprodukte des Kabelnetzbetreibers lastet die Vertriebskapazität von Kabel Deutschland gut aus.  Die Breitbandprodukte Kabel-Internet und -Telefon sind laut Hammerstein Kabel Deutschlands Wachstumstreiber. In den vergangenen 3 Monaten erreichte Kabel Deutschland in diesem Sektor einen Kundenzuwachs um 29%, der Gesamterlös erhöhte sich zudem um 6 Prozent.

Fernsehen / Kabelfernsehen / TV / HDTV / High Definition

Kabel Deutschland Kunden müssen sich gedulden – Sky Chef Sullivan dennoch zuversichtlich

Sky kämpft im Moment gegen die Krise an, Abonnenten bleiben aus, die Pay-TV Angebote werden von immer weniger Kunden wahrgenommen. Ein Zusammenschluss mit den großen Kabelanbietern in Deutschland ist für das Unternehmen wichtig, denn es schreibt unablässig rote Zahlen. Kabel Deutschland gehört zu den favorisierten Kabelnetzanbietern, denn KDG besitzt das größte Einzugsgebiet mit 13 Bundesländern und zur Zeit ca. 9 Millionen Kunden. Erhält Sky die Chance seine Angebote zusammen mit den Kabelprodukten von Kabel Deutschland anzubieten, könnten eine Vielzahl von neuen Abonnements für den Pay-TV Anbieter entstehen.

Kunden könnten von einer Partnerschaft zwischen Kabel Deutschland und Sky profitieren

Kabel Deutschland TV Kunden genießen bereits ein breites TV-Angebot beim gröten Kabelnetzbetreiber. Dennoch könnte eine Kooperation zwischen KabelDeutschland und Sky Vorteile für die Kunden bringen, denn Sky besitzt die Übertragungsrechte für die Fußball Bundesliga. Das sportliche Highlight ist im Moment über Kabel Deutschland direkt nicht zu sehen, die Rechte für die Ausstrahlen befinden sich nicht im Besitz des Kabelanbieters. Die Möglichkeit der Bundesliga-Ausstrahlung würde die Konkurrenzfähigkeit von Kabel Deutschland gegenüber der Telekom deutlich erhöhen, wenn man die Bundesliga in einem attraktiven Gesamtpaket zum kleinen Preis mitbuchen könnte gegenüber einer einzelnen Buchung bei Sky.

Gespräche zwischen Kabel Deutschland und Sky werden fortgesetzt – Warten auf Einigung

Kabel Deutschland ist keineswegs abgeneigt eine Einigung zu erzielen, dennoch liegt das Interesse des Kabelnetzbetreibers nicht mehr ausschließlich auf TV-Angeboten. Die Gespräche über eine Sky Vertriebspartnerschaft werden also auch in Zukunft weiter geführt. Sky erzielte bei ähnlichen Gesprächen mit anderen Anbietern bereits Erfolge. So können Kabel BW Kunden bereits Sky Angebote nutzen, bei Tele Columbus werden in den kommenden Wochen Angebote für die Kunden folgen. Wann genau dies bei Kabel Deutschland der Fall sein wird, ließ KDG Vorstandschef Hammerstein gegenüber dem Handelsblatt offen.

2010-08-26T09:58:25+00:00 / 2016-09-22T00:09:03+00:00 / Anbieter Vodafone Kabel

Ein Gedanke zu „Kabel Deutschland lässt Sky “zappeln” laut Bericht vom Handelsblatt“

  1. Warum nicht SKY und Kabeldeutschland fusionieren wäre doch eine Möglichkeit und vielleicht stiegen dann auch wieder die Abozahlen, einen Versuch wäre es wert 😉 .

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 22. September 2016