Anbieter

KDG rüstet Kabelnetze Apoldaer Wohnungsgenossenschaft (AWG) auf

Wie die Thüringer Allgemeine Zeitung heute berichtet, rüstet der Kabelanbieter Kabel Deutschland, der für das Bundesland Thüringen zuständig ist, die Kabelnetze in den Häusern der Apoldaer Wohnungsgenossenschaft (AWG) auf. Durch die Netzmodernisierung wird das Kabel Deutschland Netz in den Häusern der Apoldaer Wohnungsgenossenschaft rückkanalfähig.

Vereinbarung getroffen zwischen Kabel Deutschland, Netzeigner Primacom und Apoldaer WG

Die Kabelnetze der Apoldaer Wohnungsgenossenschaft (AWG) gehören, z.B. im Ernst-Thälmann-Ring, dem Kabel-Netzeigner Primacom – eigentlich ein Wettbewerber von Kabel Deutschland. Kabel Deutschland hatte sogar schon einmal Übernahmeinteresse an Primacom gezeigt. Nun haben sich Kabel Deutschland, Primacom und Apoldaer Wohnungsgenossenschaft (AWG) darauf geeinigt, dass Kabel Deutschland diese Kabelnetze aufrüstet und rückkanalfähig macht, damit die Bewohner der AWG künftig auch die neuen Dienste Kabel Internet und Telefonieren über das Fernsehkabel nutzen können, was mit der bisherigen Netzstruktur von Primacom nicht möglich ist. AWG Bewohner in Apolda erhalten damit über Kabel Deutschland eine DSL Alternative.

Kabel Deutschland Multimediadose für Telefon, Internet & TV

Umrüstung des Kabelnetzes der Apoldaer Wohnungsgenossenschaft Mitte September erledigt

Laut Aussage der beteidigten Unternehmen Kabel Deutschland, Primacom und der Apoldaer Wohnungsgenossenschaft (AWG) haben die Umrüstungsarbeiten bereits begonnen und sollen Mitte September 2010 abgeschlossen werden. Für die Kunden ändert sich im Prinzip nichts, sie merken nicht viel von der Umstellung. Aber das Kabelnetz für die Bewohner wird durch die Modernisierung rückkanalfähig und Bewohner, die dies wünschen, könne die neuen Technologien Kabel Internet und Kabel Telefon sowie Digital TV nutzen. Bisher hatten die Wohnungsgesellschaft Apolda (WGA), als auch die Apoldaher Wohnungsgesellschaft (AWG) den gleichen Kabelnetzbetreiber Primacom. Bei der WGA konnten die Netze direkt zurückgekauft wurden, was bei der AWG aber nicht möglich war. Durch die neue Vereinbarung mit Kabel Deutschland ist dies nun aber eine interessante Möglichkeit für die Bewohner der AWG dennoch von einer Modernisierung zu profitieren. Die Bewohner müssen allerdings gar kein Kabelfernsehen nutzen, sondern es es sind auch Satellitenschüsseln zulässig. Aber gerade auch für diese Bewohner, die preiswertes Satellitenfernsehen nutzen, könnte die Modernisierung des Kabelnetzes interessant sein, weil es Kabel Internet und Telefon auch ohne Kabel TV einzeln gibt – als schnelle und günstige Alternative zu DSL oder sogar zum schnellen VDSL der Telekom.

2010-09-01T01:17:13+00:00 / 2015-11-22T00:32:56+00:00 / Anbieter Vodafone Kabel
Letztes Update dieser Seite: 22. November 2015