Anbieter

Qualität der Breitbandnetze steigt rasant (aktuelle Cisco Studie)

Wie die Chip berichtet, steigt die Qualiät der Breitbandnetze in Deutschland rasant an. Deutschland kommt garnicht so schnell hinterher und liefere, im Gegensatz zu anderen Ländern, zu wenig Breitband-Netze an die Haushalte. Die Bundesrepublik Deutschland ist im internationalen Ranking nur noch auf Platz 18, wo es darum geht, die Abdeckung aller Landeshaushalte zu gewährleisten.

Die Qualität der Breitbandnetze steigt in Deutschland drastisch an – auch dank Kabel Internet

Deutsche Kabelanbieter (wie z.B. KabelBW Unitymedia, Telecolumbus, Kabel Deutschland usw.) kommen der hohen Nachfrage nach schnellem Breitband Internet derzeit fast nicht schnell genug hinterher, trotz das die Verfügbarkeit und Datengeschwindigkeit im letzten Jahr weltweit gestiegen ist. Dieses teilte Cisco als Ergebnis der weltweiten Studie zur Breitbandqualität mit. Die in 40 Millionen weltweiten Qualitätstests ergaben: Spitzenreiter ist derzeit Südkorea mit einem durchschnittlichen (!) Downstream von 33,5 Mbit/s und einem Upstream von 17 Mbit/s bei einer hundertprozentigen Haushaltsanschlussquote. Das ist schonmal ganz gut, wenn man jedoch dagegen leider Deutschland zum Vergleich sieht, muss man erkennen, dass die  Durchschnittswerte für Downstream und Upstreams bei 11,63 bzw. 1,28 Mbit/s nicht gerade berauschend sind. Die Anschlussquote der deutschen Haushalte stieg auf ca. 66 % an, was ein Plus von 5 % bedeutet (gegenüber 2009). Die Schweiz schafft zwar vergleichbaren Download und Upload Geschwindigkeiten, wie Deutschland, dafür hat die Schweiz aber eine Netzabdeckung von 96% aller Schweizer-Haushalte und überholt somit ganz klar Deutschland. Im internationalen Ranking ist die Bundesrepublik Deutschland bei der Breitband Internet Versorgung derzeit nur noch auf dem 18. Rang und hat somit sehr viel aufzuholen. Die Kabelanbieter könnten dabei eine wichtige Rolle spielen, denn bei DSL ist derzeit bei 16 Mbit/s (Downstream) bzw. 1 Mbit/s (Upstream) Schluss und auch das heiß gelobte VDSL schafft derzeit nur bis zu 50 Mbit/s Downstream und 10 Mbit/s Upstream. Mit Kabel Internet werden heute schon Breitband Internet Geschwindigkeiten von bis zu 128 Mbit/s (Downstream beim Kabelanbieter Unitymedia) bzw. 100 Mbit/s (bei den Kabelanbietern KabelBW, Kabel Deutschland, Telecolumbus) erreicht, Kabel Deutschland schaffte kürzlich in einem Kabel Breitband Internet Test sgoar schon sagenhafte 1000 Mbit/s an Download Geschwindigkeit.

Kabel Deutschland Internet - Anwendungsmöglichkeiten 100 Mbit Verbindung

Durch die Qualität der Technik sind viele neue Dienste per Internet möglich

Weltweit stieg die mögliche und tatsächliche Download-Geschwindigkeit in den letzten vergangenen drei Jahren um 49 % bzw. durchschnittlich 5,92 Mbit/s an. Beim Upload lag der Zuwachs sogar bei sagenhaften 69%, insgesamt stieg die globale Breitband-Qualität seit 2008 um insgesamt 48%. Die Voraussetzungen für alle wichtigen Basis Services erfüllen dieses Jahr 48 von 72 untersuchten Ländern weltweit. Das sind erfreulicherweise demnach 10 Länder mehr, als noch im letzten Jahr (2009). 14 Länder ermöglichen sogar multimediale Internet-Anwendungen wie HD-Internet-TV, Rich-Media-Kommunikation oder Consumer-Telepräsenz.  Dieses ist theoreitsch derzeit schon möglich in folgenden Ländern: Deutschland, Island, Südkorea, Finnland, Litauen, Japan, Hong Kong, Niederlande, Dänemark, Bulgarien, Portugal, Rumänien, Lettland und Schweden. Die Studie von Cisco stellte ebenso einen direkten Zusammenhang mit der Breitbandversorgung, der Wirtschaftssituation des Landes und dem Informationsstand der Bevölkerung dar.

2010-11-23T10:31:20+00:00 / 2017-10-04T02:22:31+00:00 / Allgemein (Beratung)

Ein Gedanke zu „Qualität der Breitbandnetze steigt rasant (aktuelle Cisco Studie)“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 4. Oktober 2017