Anbieter

MDR + WDR in Hamburg / Schleswig Holstein nicht mehr im Analog TV

Das analoge Kabelnetz von Kabel Deutschland in Hamburg und Schleswig Holstein wird bis November 2010 umgestellt. Aufgrund einer Vorschrift der Sicherheitsfunkschutzverordnung SchuTSEV wird je ein öffentlich-rechtliches landesfremdes Programm wegfallen. In Absprache mit der ARD führt die zuständige Medienanstalt MA HSH eine Umbelegung einiger Sender durch.

Warum fallen die Sender MDR und WDR in Hamburg / Schleswig-Holstein plötzlich weg?

Grundlage für die Änderungen im Kabelnetz von Kabel Deutschland ist die Einhaltung der gültigen Sicherheitsfunk-Schutzverordnung (SchuTSEV). Die SchuTSEV dient unter anderem der Flugsicherung und schreibt den Kabelnetzbetreibern die Beendigung der Nutzung der Sende-Kanäle S04 und S05 bis zum Ende des Jahres 2010 vor. Diese Vorschrift gilt bundesweit für alle Kabelanbieter und wird nun durch die zuständige Medienanstalt MA HSH realisiert. Infolge dessen kommt es zum Wegfall von MDR bzw. WDR sowie zu einigen Umbelegungen innerhalb des analogen Netzes von Kabel Deutschland (digital sind die Sender weiterhin empfangbar).

Fernsehen / Kabelfernsehen / TV / HDTV / High Definition

Was genau ändert sich für analoge TV Kunden von Kabel Deutschland in Hamburg?

In Hamburg wird der Sender MDR in Zukunft nicht mehr verbreitet (über das analoge Kabelnetz). In Absprache mit der ARD hat sich die Medienanstalt auf diesen landesfremden Sender geeinigt. Der Sender Tele 5 wird fortan 24 Stunden täglich ausgestrahlt. Genauso werden Arte, Das Vierte und Nickelodeon als Vollprogramm 24 Stunden täglich übertragen (spätestens ab November 2010). Der Sender 9 Live ist in manchen Bereichen ab November 2010 nicht mehr analog zu empfangen, andernorts wird er nur noch teilweise in den Nachtstunden gesendet. BibelTV wird demnächst neu zeitpartagiert und teilt sich von jetzt an einen Sendeplatz mit dem KiKa (Kinderkanal) oder Eurosport. Kabel Deutschland Kunden in Hamburg wird empfohlen, nach der erfolgten Umstellung im Kabelnetz einen Sendersuchlauf am Empfangsgerät (z.B. Fernseher) durchzuführen.

Was genau ändert sich für Kabel Deutschland analog TV Kunden in Schleswig-Holstein?

In Schleswig-Holstein wird ab November 2010 der Sender WDR nicht mehr eingespeist. Auch hier kam es zu einer gemeinsamen Entscheidung mit der ARD. In Schleswig-Holstein werden des weiteren die Sender RTL und Sat 1 einen neuen Sendeplatz erhalten, da diese bisher größtenteils auf den Kanälen S04 und S05 gesendet werden.  Auch in Schleswig-Holstein werden Arte, Das Vierte und Nickelodeon nun 24 Stunden am Tag ausgestrahlt, der Sender 9 Live wird ebenso wie in Hamburg nur noch in manchen Gebieten in den Nachtstunden gezeigt. Bibel TV erhält eine neue Sendezeit und wird sich künfitg den Sendeplatz mit Eurosport oder dem KiKa teilen. Auch Kabel Deutschland Kunden in Schleswig Holstein wird empfohlen, nach der erfolgten Umstellung im analogen Kabelnetz einen Sendersuchlauf durchzuführen.

Wann werden die Änderungen in der Senderbelegung von Kabel Deutschland vorgenommen?

Die Umstellung der Sender und die Abschaltung verlaufen schrittweise und sollen bis November 2010 abgeschlossen sein. Die genaue Senderbelegung können analoge TV Kunden von Kabel Deutschland aus Hamburg und Schleswig-Holstein direkt über die Kabel Deutschland Seite ( www.kabeldeutschland.de/kanalumbelegung/ ) einsehen und Ihre TV Geräte danach anpassen.  Änderungen bereits bestehender Kanalbelegungen mit geteilter Senderbelegung (zeitpartagierte Belegung) wurden im Interesse der Kunden und Sender unberührt belassen. Wer die im Analogfernsehen weggefallenen Fernsehsender weiter sehen will, dem empfehlen wir die Digital TV Angebote vom Kabelanbieter Kabel Deutschland.

2010-11-05T22:55:01+00:00 / 2016-06-25T01:13:50+00:00 / Anbieter Vodafone Kabel

Ein Gedanke zu „MDR + WDR in Hamburg / Schleswig Holstein nicht mehr im Analog TV“

  1. Wie gut daß man als zahlender Kunde (Kabelfernsehen ist ja nicht kostenlos) NICHT vom Anbieter über solche Änderungen informiert wird. Zum Glück wohne ich in Hamburg (HH), ich schaue sehr gerne WDR und hätte mich extrem geärgert, wenn ich das nicht mehr empfangen könnte. MDR habe ich eh nie gesehen. Aber warum bekommt man nicht eine Liste mit den neuen Freuquenzen einfach per Post – darin ist Kabel Deutschland doch ansonsten sehr groß, wenn es um Werbung geht…

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 25. Juni 2016