Anbieter

Kabel Deutschland testet erfolgreich 1000 Mbit/s über das Kabelnetz

Kabel Deutschland testete erfolgreich zusammen mit Technologieführer Cisco in einem Mehrfamilienhaus im Hamburger Kabelnetz 1000 Mbit/s und hat somit als erster Kabelnetzbetreiber weltweit die 1 Gbit/s-Grenze über das Fernsehkabelnetz geknackt. Es wird wohl aber noch etwas dauern, bis Kunden die 1 Gbit/s Downstream (Gigabit-Internet) auch wirklich nutzen können.

Rekord: Kabel Deutschland knackt in Hamburg die 1000 Mbit/s Grenze (Gigabit Internet)

Das hätte bis vor kurzem noch niemand für möglich gehalten, aber es ist wahr! Kabel Deutschland hat heute in Hamburger bei einem Feldversuch, zusammen mit Technologieführer Cisco, die 1 Gbit/s-Grenze geknackt (Gigabit Internet). Der Versuch hat in einem Mehrfamilienhaus im Kabelnetz von Hamburg stattgefunden. Damit ist bisher Kabel Deutschland weltweit der einzige Kabelanbieter, der bisher die 1000 Mbit/s-Grenze (genau mit 1.170 Mbit/s = 1,17 Gbit/s) Downstream geknackt hat. Die Kunden von Kabel Deutschland surfen schon heute teilweise mit 100 Mbit/s durch das große Word Wide Web (zur Zeit schon in den Städten Bremen, Kiel, Magdeburg, Helmstedt, München und Hamburg), während sie nebenbei auch über 132 digitale Fernsehsender empfangen können. Der Feldversuch von Kabel Deutschland in Hamburg zeigte jedoch, das man bei einem auf 862 MHz aufgerüstetes Kabelnetz zusätzlich zum jetzigen Stand durchaus Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s also 1 Gbit/s (Gigabit Internet) erreichen kann. Wer jedoch glaubt “Wozu das Ganze, man kann diese Geschwindkeit eh erst in 20 Jahren nutzen” der irrt gewaltig. Der Bandbreitenbedarf je Haushalt hat sich allein zwischen den Jahren 2006 und 2010 um sagenhafte 500% erhöht. Kabel Deutschland hat somit die Basis geschaffen und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der 1. Haushalt mit 1 Gbit/s surft. Bis dahin kann man bei Kabel Deutschland zwischen 32, 64 und 100 Mbit/s schnellen Internetanschlüssen wählen, wenn man im Verbreitungsgebiet wohnt (in 13 Bundesländern verfügbar). >>> Kabel Deutschland Verfügbarkeit prüfen

Kabel Deutschland Test - 1000 Mbit/s über das Kabelnetz

Feldversuch von Kabel Deutschland basiert auf dem gewohnten DOCSIS 3.0-Standard

Der Geschwindigkeitsrekord von Kabel Deutschland und Technologieführer Cisco ist zwar etwas total neues, die Technik jedoch nicht. Im Grunde basierte der Versuch auf dem normalen DOCSIS 3.0-Standard worüber, derzeit auch die 100 Mbit/s Leitung von Kabel Deutschland läuft. Es ist also im Grunde nichts neues aber dennoch, das Ergebnis total überraschend. Im Einsatz war das handelsübliche CMTSen (Cable Modem Termination System, im Grunde das Gegenstück des Kabelanbieters zum Modem beim Privathaushalt). Die CMTS (vom Technologieführer Cisco) erlaubt Kabel Deutschland das Potenzial des Kabelnetzes bis zum Anschlag zu nutzen. Ebenso erlaubt es dem Kabelanbieter KabelDeutschland absolut flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren.  Erst vor kurzem hatte Kabel Deutschland in einem weiteren Feldversuch aufgezeigt, dass durch die neue Übertragungsart DVB-C2 in Zukunft sicher noch schnelleres Internet möglich ist und mit aller Sicherheit auch mehr TV Kanäle geben wird. Mit diesem Feldversuch hat Kabel Deutschland ganz klar ihre Klasse unterstrichen. Weitere Details zum DVB-C2 Feldversuch

Kabel Deutschland im Interview mit der Presse über den erfolgreichen 1000 Mbit/s-Versuch

Lorenz Glantz, Chief Technology Officer (CTO) von Kabel Deutschland sagte der Presse in einem Interview:  “Es wird noch einige Jahre dauern, bis im Internet Anwendungen und Inhalte abrufbar sind, durch deren Nutzung unsere Kunden das Leistungsspektrum von 1 Gbit/s (Gigabit Internet) auch tatsächlich ausschöpfen können. Bedenkt man jedoch, dass sich der durchschnittliche Bandbreitenbedarf eines Haushalts von 2006 bis 2010 um 500% Prozent erhöht hat (laut internen Daten von Kabel Deutschland zur Bandbreitenentwicklung im Kabelnetz von Kabel Deutschland), so lautet die Frage nicht mehr ob, sondern wann genau dieser Zeitpunkt kommt. Das deutsche Kabelnetz ist schon heute technisch dafür bereit” (zum Beispiel auch Fibre to the home Projekt von Kabel BW). Außerdem äußerte sich Glantz: “Getrieben wird dieser Bandbreitenanstieg einerseits durch die laufend zunehmende Zahl von Endgeräten mit Internetanschluss in den Kundenhaushalten. Andererseits aber auch durch die stetig wachsenden Videoangebote im Internet, die sowohl in Zahl als auch in der Bildqualität, wie zum Beispiel bei hochauflösenden HD-Videos, kontinuierlich zulegen”. Auch wenn noch nicht bekannt ist, wann die ersten Haushalte mit so einer Gigabit-Geschwindigkeit surfen können, wird dieses definitiv nicht mehr lange dauern.

2010-11-12T20:14:50+00:00 / 2016-09-22T00:08:47+00:00 / Anbieter Vodafone Kabel
Letztes Update dieser Seite: 22. September 2016