Anbieter

Umsatz mit Festnetz Internet legt in Europa + Deutschland zu

Der Umsatz mit Datendiensten / Internet legt weiterhin zu, sowohl in Deutschland, als auch in gesamt Europa, so eine aktuelle Auswertung und Prognose des European Information Technology Observatory (EITO). Damit hält der positive Trend der Entwicklung der letzten Jahre im Festnetzbereich weiter an, im Jahr 2011 werden in Europa 58,9 Milliarde Euro Umsatz (+3,1 Prozent) erwartet.

Bis Ende 2011 soll es 142 Millionen Breitband Internet Anschlüsse in der EU geben

Durch das weitere erwartete Wachstum mit Breitband Internet Umsätzen im Jahre 2011 um über 3% wird es zum Ende des Jahres geschätzte 142 Millionen schnelle Breitband Zugänge / Anschlüsse in Europa geben. Trotz fallender Preise im Festnetz Bereich bei Telefonie, Datenübertragung und Fernsehen (z.B. HDTV) wird neben dem Umsatzplus in 2011 auch für das Folgejahr 2012 ein Erhöhung erwartet, die sogar noch einmal höher ausfallen soll, nämlich eine Erhöhung um 3,5 Prozent auf 61 Milliarde Euro in der EU. Die höheren Umsätze trotz sinkender Preise können nur über die weiterhin deutlich steigende Anzahl der Breitband Internet Anschlüsse erreicht werden, denn schnelles Internet wird immer beliebter, auch bei älteren Menschen. Laut BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder gilt: „Innovative Zusatzdienste und sinkende Preise verhelfen dem Zugangsgeschäft zu einem rasanten Wachstum”, denn insbesondere aufgrund der sinkenden Preise für den Internetzugang entscheiden sich auch immer mehr Menschen für einen solchen Vertrag. In Deutschland ist ein Internetanschluss mit Telefonflat ins deutsche Festnetz oft schon günstiger, als ein reiner Telefonanschluss. So kostet z.B. Vodafone DSL Classic Paket mit Doppelflat dauerhaft günstige 24,95 € gegenüber dem reinen Telefonanschluss Telekom Call Comfort mit Telefonflat für monatlich 29,95 € – wobei dabei der Kunde bei Vodafone einen NGN Anschluss mit Internettelefonie erhält, während es bei der Telekom noch ein echter Festnetzanschluss ist. Doch selbst bei der Telekom kostet ein passender DSL Internetzugang effektiv nur 5 € mehr, denn das Telekom Call & Surf Comfort Tarif kostet mit 34,95 € kaum Aufpreis gegenüber dem reinen Telefonanschluss mit Telefonflat. Und mit Telekom Entertain gibts für weitere nur 10 € mehr sogar noch digitales Fernsehen über den Internetanschluss, womit ein Kabelfernsehen Anschluss überflüssig wird, der einzeln oft 17 bis 20 € monatlich kostet.

>>> Breitband Internet per Kabelanschluss (DSL Alternative)

>>> Breitband Internet per DSL, VDSL oder LTE (Funk)

Umsatz mit Festnetz Internet legt in Europa + Deutschland zu

Deutschland ist der größte EU-Einzelmarkt beim Umsatz mit Breitband Internet

Mit einem geschätztem Umsatzvolumen von 13,6 Milliarden Euro im Jahr 2011 (plus 2 Prozent gegenüber Vorjahr) zählt Deutschland als größter EU-Einzelmarkt bei den Umsätzen mit Datenservices und Internet. Deutschland hat einen Marktanteil von etwa 23 Prozent beim Breitband Internet innerhalb der EU, ein sehr hoher Wert, was die fortschrittliche Entwicklung in Deutschland zeigt. Das stärkste absolute Wachstum hingegen kann Frankreich für sich verbuchen, hier steigt der Umsatz mit Breitband Internet und anderen Datendiensten im Festnetz um 6,3 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro an. Großbritannien schafft eine Steigerung um 2,5 Prozent auf 7,6 Milliarden Euro und Italien steigert sich um 1,2 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro Umsatz und erreicht damit den Rang 4. Es folgt Spanien mit 4,9 Milliarden Euro Umsatz mit Festnetz Datendiensten, was einem Plus von 1,4 Prozent entspricht.

2011-07-15T11:44:59+00:00 / 2016-09-16T04:09:45+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Umsatz mit Festnetz Internet legt in Europa + Deutschland zu“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016