Anbieter

3 Prozent der Gamer spielen mehr als 4 Stunden / TV Konsum höher

Gamer gibt es mehr, als viele denken würden, so ist jeder Dritte Deutsche ein Gamer (wir berichteten). Doch kaum einer der Gamer übertreibt es beim Spielen, so das Ergebnis einer Umfrage unter etwa 1700 deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (darunter 541 Computerspieler). Nur 4 Prozent der Gamer verbringen mehr als 4 Stunden mit Spielen per PC, Smartphone oder Spielekonsole.

Gamer nutzen Spiele “wohldosiert” – zwar täglich, aber meist weniger als 2 Stunden

Die deutschen Gamer nutzen Spiele, egal ob Computerspiele am PC, Handy / Smartphone Games oder Spielekonsolen, wohldosiert, so die aktuelle Auswertung. Etwa 30 Prozent der Gamer nutzt Computerspiele, Spielekonsole oder Smartphone Games mehrmals je Woche oder seltener. Etwa 62 Prozent der Befragten spielen zwar täglich, dann aber im Regelfall weniger als 2 Stunden je Tag. Nur etwa 4 Prozent der Gamer spielte 2 bis 4 Stunden und nur 3 Prozent über 4 Stunden. Der restliche Anteil spielt entweder weniger als 2 Stunden oder machte keine genauen Angaben bei der Befragung. Die Auswertung erstellte der Branchenverband BITKOM im Vorfeld der Computerspiele-Messe GamesCom. „Exzessives Gaming ist die Ausnahme. Die meisten Computerspieler gehen maßvoll mit dem Spieleangebot um.“, kommentierte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder die Umfrageergebnisse. Vergleicht man die Gamer mit den TV Konsumenten ist festzustellen, dass der durchschnittliche TV Konsum über alle Altersklassen und Bevölkerungsklassen hinweg bei etwa 3, 5 Stunden je Tag liegt und damit deutlich über dem Zeitvertreib mti Spielen. Die Deutschen verbringen also immer noch deutlich mehr Zeit vor dem Fernseher, als vor Computerspielen.

>>> Verfügbarkeit Highspeed Internet für Kabel prüfen (ideal für Online-Gamer)

3 Prozent der Gamer spielen mehr als 4 Stunden / TV Konsum höher

Besonders intensiv werden Denkspiele, Strategiespiele und Managementspiele genutzt

Die deutschen Gamer nutzen besonders gern Denkspiele, Strategiespiele und Managementspiele. Etwa jeder 5. Gamer spiel diese Spielegattungen regelmäßig. Danach folgen Actionspiele, welche von etwas 9 Prozent der Gamer sehr gern gespielt werden. Sportspiele folgen auf Platz 3 und werden von 6 Prozent der Spieler häufig genutzt. „Gaming ist mittlerweile ein interaktives Freizeitvergnügen, das auch Körper und Geist fordert“, so der BITKOM Sprecher. In Mode kommen aber auch immer mehr die Online-Spiele in den Social Networks, gerade erst vor wenigen Tagen hatte das soziale Netzwerk Google+ bekannt gegeben, Facebook bei den Onlinespielen Konkurrenz machen zu wollen (Bericht).

2011-08-16T13:48:16+00:00 / 2015-11-22T02:12:12+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 22. November 2015