Anbieter

Zahl der Handy-Besitzer steigt auf 61 Millionen / Senioren holen auf

Laut einer Umfrage werden Mobiltelefone bei Senioren ab 65 Jahren immer beliebter. Die Prozentzahl der Handy-Besitzer stieg von 61 Prozent auf 72 Prozent, also drei Viertel aller Senioren besitzen ein Handy, weil dies eine große Hilfe sein kann. Fast jeder jüngere Deutsche kann ein Handy vorweisen, in Summe besitzen 87 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren ein Handy.

Immer mehr Senioren ab 65 Jahren kaufen sich ein Mobiltelefon (72 Prozent)

Immer mehr Menschen besitzen ein Handy und es wurde erstmals auch die 60 Millionen Marke überschritten, denn laut des Hightechverbandes BITKOM telefonieren mittlerweile 61 Millionen Deutsche mit dem Handy oder Smartphone zum Beispiel über Telekom Mobilfunk (ehemals T-Mobile), Vodafone, 1&1 oder auch O2. Das entspricht 87 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren, die Quote bei den jüngeren Leuten liegt sogar noch höher. Andere aktuelle Studien besagen sogar, dass im Durchschnitt jeder erwachsene Deutsche im Durchschnitt 1,3 Handyverträge hat. Doch die Mobilfunknetze werden nicht nur zum mobilen Telefonieren und Surfen genutzt, sondern auch für die Erschließung der restlichen weißen Flecken in Deutschland (also Gebiete ohne DSL und VDSL Versorgung). Diese weißen Flecke werde nach und nach mit dem neuen LTE Funk Standard versorgt. Damit steigt die Attraktivität der Mobilfunkangebote weiter (Video Was ist LTE von der Telekom). “In der Mobilkommunikation ist Deutschland auf dem Weg zur Vollversorgung“, so BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Sie haben noch kein eigenes Handy / Smartphone?

Smartphones bei > Telekom oder > Vodafone oder > 1&1 oder > O2

Zahl der Handy-Besitzer steigt auf 61 Millionen / Senioren holen auf

Das Handy / Smartphone kann im Alltag für die ältere Generation eine große Hilfe sein

Die ältere Generation, also die Senioren, holen immer deutlicher auf, was das Handy angeht. Derzeit haben drei Viertel, genauer 72 Prozent, der Deutschen ab 65 Jahren einen Mobilfunkanschluss. Verbreitet sind in dieser Altersklasse vor allen altersgerechte Handys, aber auch Smartphones mit Navigation und mehr Funktionen werden immer beliebter bei den Senioren. Letztes Jahr waren es nur 61 Prozent der älteren Generation, die bereits ein Handy hatten – die “Verweigerer Quote” lag recht hoch. Das Resultat, das Handy wird auch bei den älteren Bundesbürgern immer beliebter. Kempf: „Gerade für Senioren kann ein Handy im Alltag eine große Hilfe sein. Es bringt nicht nur Flexibilität, sondern auch mehr Sicherheit. Das ist für ältere oder gesundheitlich beeinträchtigte Menschen von Vorteil”. In der jüngeren Generation hingegen, kann fast jeder ein Handy sein Eigen nennen, oder manchmal auch 2 oder 3 – und wie viele Handys haben Sie?

2011-09-20T11:34:49+00:00 / 2016-09-27T17:44:13+00:00 / Allgemein (Beratung)

2 Gedanken zu „Zahl der Handy-Besitzer steigt auf 61 Millionen / Senioren holen auf“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 27. September 2016