Anbieter

Über 90 Prozent vertrauen in der Kommunikation auf Telefon + E-Mail

Wie der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. kürzlich berichtete, kommunizieren über 90 Prozent der Deutschen über das Telefon oder Internet (E-Mail). Befragt wurden 1.050 deutsche Bundesbürger ab 16 Jahren. Ganz vorne steht das Telefon, gefolgt vom Handy, E-Mails, soziale Netzwerke, Briefe, SMS, Fax, Chat-Apps und dem Microblogging.

Das Telefonieren mit dem Festnetztelefon ist bei den Deutschen immer noch sehr beliebt

Laut einer Umfrage von BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.) und dem Marktforschungsinstitut YouGov nutzen über 90 Prozent von 1.050 befragten deutschen Bundesbürger ab 16 Jahren, das Telefon oder das Internet (E-Mail), um zu kommunizieren. Sechs von Zehn Befragten haben regelmäßigen Kontakt über soziale Netzwerke. Die Männer sind, was das kommunizieren mit mobilen Endgeräten (Handy, Smartphone, Tablet PCs) betrifft, vor den Frauen. „Nahezu täglich kommunizieren die Befragten per Telefon, egal ob mobil oder über das Festnetz. Der verbale Austausch untereinander gilt insgesamt betrachtet als die wichtigste Form der Kommunikation. Für die berufliche und private Kommunikation vertrauen die meisten auf bewährte Kommunikationsmittel. Im Vergleich zur Alters- und Kommunikationsstruktur ist der Nutzwert sozialer Netzwerke für die deutschen Internetnutzer sehr hoch“, sagt Burkhard Leimbrock (iconmobile), BVDW-Vizepräsident. Es wurden den Befragten insgesamt 20 verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, welches Kommunikationsmittel sie am Tag nutzen. Dabei kam heraus, dass das Festnetztelefon ganz weit oben steht (95 Prozent), gefolgt von Mobiltelefon (94 Prozent) und E-Mails (92 Prozent). Weit über jeder Zweite, genauer 58 Prozent, greift in seinem persönlichen Kommunikationsverhalten auf soziale Netzwerke (z.B. Facebook, Google+, VZ) zu (über den privaten Rechner oder Arbeitsrechner). Es kommen sogar noch Briefe oder Postkarten zum Einsatz (88 Prozent), danach SMS Kurznachrichten per Handy bzw. Smartphone mit 62 Prozent und das Fax mit 61 Prozent. Neun Prozent nutzen sehr häufig mobile Chat-Apps oder Microblogging (6 Prozent).

>>> Festnetzanschlüsse bei Vodafone (Telefonflat + Internetflat)

>>> Festnetzanschlüsse bei der Telekom (Telefonflat + Internetflat)

>>> Informationen über die Tarife der einzelnen Kabelanbieter und Bestellung

Über 90 Prozent vertrauen in der Kommunikation auf Telefon + E-Mail

Die deutschen Männer sind beim mobilen kommunizieren weiter vorne, als die deutschen Frauen

Die Männer mit 55 Prozent sind bei der mobilen Kommunikation mit Handy / Smartphone und Tablet PCs weiter vorne, als die deutsche weibliche Bevölkerung. Des Weiteren ist die männliche Bevölkerung auch beim mobilen Chat-App (mit 55 Prozent) und dem Microblogging (62 Prozent), vor den Frauen. Die Kommunikation in sozialen Netzwerken über das Mobiltelefon ist weitestgehend unabhängig vom Geschlecht der Befragten. Der Dynamic Communication Index erscheint vier Mal im Jahr und die Ergebnisse der Umfrage stammen aus einer ersten Erhebungswelle des Dynamic Communication Index. Diesen wird der BVDW gemeinsam mit YouGov Deutschland in Zukunft bilden. Das Ziel des DCI besteht darin, im Längsschnitt die Veränderungen in der Nutzung von Kommunikationsmitteln der deutschen Internetuser darzustellen. Ab der zweiten Erhebungswelle erfolgt die Entwicklung der eigentlichen Indexwerte. Die Entwicklung der eigentlichen Indexwerte des DCI erfolgt ab der zweiten Erhebungswelle, so dass in vierteljährlicher Erscheinungsweise die Entwicklung der Mediennutzung und des Kommunikationsverhaltens der deutschen Bundesbürger langfristig abgebildet wird. Sie benötigen noch einen Tarif um mobil im Internet zu surfen?

>>> Mobilfunktarife der Telekom (mobiles Internet)

>>> Mobilfunktarife von Vodafone (mobiles Internet)

2011-10-09T19:03:21+00:00 / 2016-09-16T03:44:05+00:00 / Anbieter Telekom
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016