Anbieter

KabelBW Übernahme – Unitymedia Digital TV künftig unverschlüsselt?

Kabel BW soll durch Liberty Global, Eigner von Unitymedia, übernommen werden. Stimmt das Kartellamt zu, sollen in Zukunft Kunden im Einzugsgebiet von Unitymedia unverschlüsseltes digitales Free TV empfangen können. Der Plan oder das Eingeständnis Liberty Global: In Zukunft mehr Wettbewerb in Baden Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen ermöglichen.

Bundeskartellamt prüft Übernahme – währenddessen neue Pläne für Unitymedia und KabelBW

Mehr Möglichkeiten für Kunden in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg, ebenfalls auch mehr Möglichkeiten für Wohnungsbaugesellschaften und ein größerer Wettbewerb, all das will Liberty Global über die für 2013 geplanten Änderungen erreichen. In Baden Württemberg steht der digitale FreeTV Empfang bereits unverschlüsselt zur Verfügung. Und genauso soll es nun im Einzugsgebiet von Unitymedia werden. Kunden sollen künftig über einen vorhandenen Digital-Receiver ohne Kosten digitales Free TV empfangen können, ganz ohne zusätzliche Kosten. Gleichzeitig wird auf weitere Exklusivität bei Verträgen mit Wohnungsbaugesellschaften verzichtet, dies wird bereits ab 1. Januar 2012 Wohnungsbaugesellschaften die Möglichkeit geben, mit einem anderen regionalen oder nationalen Anbieter einen Versorgungsvertrag einzugehen.

>>> Verfügbarkeit von Kabel BW prüfen

>>> Verfügbarkeit von Unitymedia prüfen

KabelBW Übernahme – Unitymedia Digital TV künftig unverschlüsselt?

Gesteigerter Wettbewerb bringt Vorteile für alle Kunden und Wohnungsbaugesellschaften

Mit der Übernahme von Kabel BW stehen nicht nur für das Unternehmen Liberty Global bzw. Unitymedia Änderungen ins Haus. Kunden von KabelBW und Unitymedia können in Zukunft auf einen verstärken Wettbewerb hoffen. Der Ausbau sowie die Aufrüstung der Kabelnetze wird auch weiterhin in Baden Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen stattfinden. Zusätzlich soll es ab 2013 in allen 3 Bundesländern für Endkunden digitales FreeTV ohne zusätzliche Kosten geben. So können Kunden über vorhandene Hardware (zum Beispiel ein Fernseher mit DVB-C Digitalempfänger) Digital TV ohne weitere Kosten nutzen, eine kostenlose Nutzung für digitale Free-HD-Sender ist ebenfalls geplant, Bedarf aber noch der Zustimmung einzelner Sender. Wohnungsbaugesellschaften sollen in Zukunft frei entscheiden, mit welchem Anbieter Sie einen Vertrag abschließen möchten (TV Versorgung der Wohnungen). Der daraus gesteigerte Wettbewerb ermögliche laut Unitymedia CEO Lutz Schüler einen Paradigmenwechsel im deutschen Fernsehmarkt. Klappt die Übernahme, profitieren Kunden, Wohnungsbaugesellschaften und Wettbewerber von Kabel BW und Unitymedia. Für Liberty Global sind es wohl große Zugeständnisse, damit die Wettbewerbsbehörden der Übernahme des Baden-Württembergischen Kabelanbieters KabelBW zustimmen – denn das steht immer noch auf der Kippe.

>>> Informationen zu den Tarifen von Kabel BW & Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen von Unitymedia & Bestellung

3 Gedanken zu „KabelBW Übernahme – Unitymedia Digital TV künftig unverschlüsselt?“

  1. “Ich glaube das alles erst, wenn ich es sehe.” Das ist ein Zitat meiner vor drei Jahren verstorbenen Mutter. Ich kann mich nur ihrer Meinung anschliessen. Vielleicht folgt noch einen Tarifexplosion mit anschliessendem Massenumstieg von Kabel auf Satellit.

Kommentare sind geschlossen.