Anbieter

EWE erschließt 75 weitere Landkreise mit DSL / VDSL (9000 Haushalte)

Die EWE TEL GmbH baut Ihr Netz weiter aus. Ohne zusätzliche Fördergelder schließt EWE ausschließlich mit eigenen Investitionen 75 zusätzliche Technikknotenpunkte (Kabelverzweiger) an sein Glasfasernetz an. Auf diese Art und Weise profitieren rund 9.000 weitere Haushalte in 16 Landkreisen von besonders schnellen Internetgeschwindigkeiten mit bis zu 50 Mbit/s.

EWE baut sein Netz aus und bietet für weitere 9000 Haushalte Internet mit bis zu 50 Mbit/s

Im Nordwesten Deutschland wird das schnelle Internet weiter ausgebaut, dank der EWE TEL GmbH. Nachdem das Unternehmen bisher umfangreich Gebiete teilweise mit öffentlichen Fördermitteln ausgebaut hat, weitet EWE TEL nun sein Engagement ohne Inanspruchnahme von Fördergeldern in den kommenden Monaten noch einmal energisch aus. So möchte EWE TEL im Rahmen eines „Breitband-Winterpaketes“ mit eigenen Investitionen 75 zusätzliche Technikknotenpunkte (sogenannte Kabelverzweiger) an sein Glasfasernetz anschließen und damit schnellstes DSL / VDSL anbieten. Das hat zur Folge, dass rund 9.000 weitere Haushalte in 16 Landkreisen von Internet-Geschwindigkeiten mit bis zu 50 Mbit/s (VDSL Geschwindigkeit = mehrfach schneller, als der schnellste DSL Anschluss mit 16 Mbit/s) profitieren können. „Durch unseren Breitbandausbau stärken wir die Region als attraktiven Standort. Unser Ziel ist es dabei, so viele Haushalte wie möglich mit hohen Internet Bandbreiten zu erreichen“, so Dirk Brameier, technischer Geschäftsführer bei der EWE TEL GmbH. „Wir haben geprüft, welche zusätzlichen Standorte wir wirtschaftlich in die Netzinfrastruktur integrieren können. Damit bereiten wir weiteren Kunden in bisher unzureichend versorgten Ortschaften den Weg auf die schnelle Datenautobahn“. Alternativ zu EWE bieten natürlich auch noch die Kabelanbieter schnelle Internetverbindungen an, daher sollte man vergleichen.

>>> Verfügbarkeit von EWE DSL und VDSL prüfen

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einem Blick

EWE erschließt 75 weitere Landkreise mit DSL / VDSL (9000 Haushalte)

EWE TEL möchte bis Mitte 2012 noch weitere 200 Standorte mit schnellem Internet versorgen

Ziel für EWE TEL ist es, so viele weiße Flecken wie möglich auf der Internetlandkarte zu beseitigen, also Gebiete, in denen lediglich Internet Bandbreiten unterhalb von 2 Mbit/s verfügbar sind. Da dieses mit sehr hohen Kosten verbunden ist, hat EWE TEL recht früh damit begonnen, in enger Kooperation mit den Kommunen und Landkreisen auch die verschiedenen öffentlichen Fördermöglichkeiten für den Breitbandausbau im ländlichen Raum zu nutzen und das mit vollem Erfolg. Bis dato hat EWE bereits 1700 Standorte im Nordwesten mit schnellem Internet erschlossen. Bis Ende 2011 sind sogar weitere 200 Standorte geplant. Diese zusätzlichen Gebiete wird EWE komplett auf Eigeninitiative erschließen, also auf Fördermittel verzichten. Diese Arbeiten werden noch in diesem Jahr beginnen und je nach Wetterlage etwa bis Mitte 2012 abgeschlossen sein. Alle Haushalte die von den neuen Anschlüssen profitieren können, werden von EWE TEL per Post rechtzeitig informiert und können dann hier am besten direkt online bestellen (mit Preisvorteil).

>>> Informationen zu den Tarifen von EWE TEL und Bestellung

>>> Informationen zu den Tarifen aller Kabelanbieter & Bestellung

2011-12-24T04:08:13+00:00 / 2016-09-16T03:38:27+00:00 / Allgemein (Beratung)
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016