Anbieter

Satelliten-TV überholt erstmals Kabelfernsehen – dank Digital TV

Nach einem Bericht des Branchenportals Horizont.net liegt Satellitenfernsehen im Trend. Zum Jahresende 2011 nutzten ca. 17,5 Millionen Haushalte Satelliten-TV. Zum ersten Mal in der Geschichte hat Sat-Fernsehen mehr Nutzer als Kabel-TV: ernsthafte Konkurrenz für die Kabelnetzbetreiber wie Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia und TeleColumbus.

Satelliten-Fernsehen erreicht 17,5 Mio. Haushalte – Kabel-TV schafft lediglich noch 17,3 Mio.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland, ist stolz auf das Ergebnis der Umfrage des Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Satellitenbetreibers. Dem Satelliten-TV ist es gelungen, innerhalb von 2 Jahren einen Zuwachs um 1,3 Millionen Haushalte zu erreichen. In insgesamt 17,5 Millionen Haushalten wird mittlerweile das Fernsehen via Satellit genutzt. Die Kabelnetze (z.B. von Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia oder TeleColumbus) verzeichnen hingegen einen Minustrend, die Reichweite sank im vergangenen Jahr 2011 um 5 % auf lediglich 17,3 Millionen Haushalte. Damit erreicht Satelliten-Fernsehen erstmals höhere Werte, als der Kabel-Empfang. Bisher war der Kabelanschluss immer an erster Stelle, doch damit ist nun Schluss. Der Satellitenempfang hat die Nase vor, immer mehr Haushalte entscheiden sich für einen digitalen Satelliten-Empfang. Innerhalb der letzen beiden Jahre kann Sat-Fernsehen auf einen Kundenzuwachs von über 8 Prozent blicken. Die Abschaltung vom analogen Satelliten-TV und die Erweiterung des HD+ Angebotes werden weiterhin für Bewegung auf dem TV Markt sorgen.

>>> Verfügbarkeit aller Kabelanbieter auf einem Blick

Satelliten-TV überholt erstmals Kabelfernsehen – dank Digital TV

Warum Sat-TV den Kabelanschluss überholt – HD Fernsehen spielt eine ganz große Rolle

Hochauflösendes Fernsehen (HD) wird immer alltäglicher, doch nicht alle Anbieter haben die gleichen Sender. Die wird beim Vergleich von Kabelfernsehen und Satellitenfernsehen besonders schnell klar. Via Astra können derzeit 37 HD Sender in bester Bild- und Ton-Qualität genutzt werden. Ende 2012 will Astra Deutschland insgesamt 50 HDTV – Sender zur Verfügung stellen. Bei vielen Kabelanbieter sind deutlich weniger HD-Sender zu empfangen, denn die Verhandlungen über die High Definition Ausstrahlung vieler privater Sender sind immer noch nicht beendet. Jeder fünfte Haushalt plant für 2012 einen HD-Receiver / HD-Recorder anzuschaffen, ein deutliches Zeichen, wie wichtig HDTV mittlerweile auf dem Markt ist. Auch die Digitalisierung im Kabelbereich setzt sich schleppend in Gang, bisher sind lediglich 46 Prozent der Kabelnutzer auf digitalem Empfang gewechselt. Satellitenfernsehen hat eine deutlich höhere Quote, denn bereits etwa 90 Prozent der Sat-Kunden werden bereits digital versorgt. Wenn am 30.04.2012 das analoge Satellitenfernsehen abgeschaltet wird, werden die meisten Haushalte auf einen digitalen Sat-Empfang umgestiegen sein oder wiederum auf Kabel mit analogem Empfang wechseln bzw. sich für IPTV entscheiden (z.B. Telekom Entertain oder Vodafone TV). Dennoch darf man nicht vergessen, dass man insbesondere beim Kabelfernsehen nicht auf das Wetter angewiesen ist. So kann beim Sat-Fernsehen die Qualität schlecht werden, wenn es draußen schneit oder stark regnet. Beim Kabelfernsehen hingegen ist das Wetter egal, ebenso natürlich bei IPTV. Das ist ein erheblicher Vorteil gegenüber dem Satellitenfernsehen, wenn man z.B. einmal an Fußballspiele denkt (Europameisterschaft + Weltmeisterschaft), Störungen oder gar Ausfälle wegen schlechtem Wetter wären da sehr ärgerlich.

>>> Informationen zu den Tarifen aller Kabelanbieter & Bestellung

2012-02-15T23:35:53+00:00 / 2016-09-22T00:04:07+00:00 / Allgemein (Beratung)

3 Gedanken zu „Satelliten-TV überholt erstmals Kabelfernsehen – dank Digital TV“

Kommentare sind geschlossen.

Letztes Update dieser Seite: 22. September 2016